Kunstrasenplätze und Stadion

SWP 13.01.2014

Kosten Die Stadt Schwäbisch Hall investiert insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro in den Bau der beiden wettkampftauglichen Kunstrasenplätze - im Westen 675000 Euro, im Osten 818000 Euro. Sie gehören der Stadt und werden an Vereine vermietet.

Konzept Die Plätze sind Teil eines umfassenden Sportstättenkonzeptes der Stadt, dem der Gemeinderat Anfang 2013 zugestimmt hatte. Dazu gehört auch der Ausbau des Auwiesenstadions.

Investition TSG Schwäbisch Hall und Sportfreunde kooperieren bei diesem Vorhaben mit der Stadt. Für 2,5 Millionen Euro soll der "Sportpark am Kocher" noch dieses Jahr gebaut werden. Geplant wird mit einer Tribübe für 1400 Zuschauer. Sanitär- und Umkleideräume entstehen neu.

"Der Platz ist ein Traum"