Kultur in Kürze vom 15. April 2015

SWP 15.04.2015

"Die Toteninsel" im Fokus

Schwäbisch Hall - "Das berühmteste Gemälde seiner Zeit: Die Toteninsel von Arnold Böcklin in Musik und Bildender Kunst." So lautet das Thema eines Vortrags von Michael Klenk am Montag, 20. April, in der Haller Akademie der Künste (Im Haal 14). Beginn ist um 18 Uhr.

Blues und mongolische Klänge

Waldenburg - Zwei Konzerte bietet das Waldenburger Gleis 1 am Wochenende: Am Freitag, 17. April, um 20.30 Uhr kommt die mongolisch-persische Gruppe "Sedaa" in die Kulturkneipe. Am Samstag, 18. April, um 20.30 Uhr betritt Wolfgang Kalb die Bahnhofsbühne. Er macht akustischen Blues, Country, angereichert durch Ragtimes, Gospels oder Jazzstandards.

Zwei Filme und ein Mahl

Gaildorf - In der Doppelfilmnacht der Sonnenlichtspiele Gaildorf am Samstag, 18. April, dreht sich alles um das Thema Kochen. Ab 19.30 Uhr wird zunächst Martin Suters Bestsellerverfilmung "Der Koch" gezeigt. Anschließend wird "Madame Mallory und der Duft von Curry" von Regisseur Lasse Hallström gezeigt. Weil bei der kulinarischen Filmnacht im Kino auch Essen serviert wird, sind Karten nur im Vorverkauf erhältlich. Verbindliche Anmeldung ist bei der Buchhandlung Schagemann oder unter Telefon 07977/473 bis zum morgigen Donnerstag möglich.

Holz, Flammen und Farben

Gaildorf - Skulpturen von Martin Zecha gibt's ab Samstag, 18. April, im Bildungshaus in Hägenau zu sehen. Die Ausstellung des Gaildorfer Künstlers wird um 19.30 Uhr eröffnet. Pappel-, Linden- und Industrieholz sind die Materialien, mit denen Zecha arbeitet. Der "Rohstoff" wird gesägt, gebrannt und abgeflammt. Die Schau zeigt auch 20 Kleinplastiken.