Schwäbisch Hall Kreuzstabkantate in Urbanskirche

Schwäbisch Hall / SWP 11.02.2015
Johann Sebastian Bachs Kreuzstabkantate wird am Sonntag, 15. Februar, in der Haller Urbanskirche aufgeführt. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr.

"Komm, o Tod du Schlafes Bruder", beginnt der Schlusschoral in Bachs Kantate Nr. 56 mit dem Titel "Ich will den Kreuzstab gerne tragen". Bach komponierte das Werk 1726 in Leipzig. Es bezieht sich auf das Sonntagsevangelium nach Matthäus, das Gleichnis von der Heilung des Gichtbrüchigen. Thematisiert werden Leid und Schmerzen, die der Gläubige in Hoffnung auf Erlösung am Lebensende erträgt. Der Schlusschoral wurde vor allem durch den 1995 verfilmten Roman "Schlafes Bruder" von Robert Schneider bekannt. Am Sonntag wird die Bach-Kantate im Gottesdienst in der Urbanskirche aufgeführt. Zudem erklingen zwei Sätze aus Bachs Doppelkonzert für Oboe und Violine. Solisten sind Thorsten Hülsemann (Bass), Katharina Lutz (Oboe) und Jochen Narciß (Violine), begleitet von einem Kammerorchester und einem Choralensemble unter der Leitung von Burkhart Goethe. Die Predigt hält Pfarrer Matthias Imkampe. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr. Wegen des begrenzten Platzes bittet der Veranstalter um rechtzeitiges Erscheinen.