Schwäbisch Hall Konzert der Alphornbläser in Hall fällt aus

Schwäbisch Hall / JOHÖ 25.05.2013
Die Wetterprognose ist schlecht, ein Konzert in der St. Michaelskirche wird nicht genehmigt: Die Bernbachtaler Alphornbläser bleiben zu Hause.

Ursprünglich wollten die Alphornbläser am Sonntag ab 11 Uhr auf der Treppe vor St. Michael spielen. Doch angesichts der schlechten Wetteraussichten haben die Musiker im Pfarramt von St. Michael angefragt, ob sie statt vor auch in der Kirche spielen könnten.

Die für die Musiker überraschende wie enttäuschende Antwort: Nein, das geht nicht. "Ich kann das nicht verstehen", sagt Martin Wiedenbauer, zweite Stimme Bass bei den Alphornbläsern. "Warum sollte unsere Musik nicht in eine Kirche passen?" Laut Pfarramtssekretärin Elke Feucht ist das nicht der Punkt. "Das Konzert war nicht bei der Gemeinde angemeldet." So kurzfristig sei das für die Kirche nicht zu bewerkstelligen.

Die Alphornbläser haben nun entschieden, zu Hause zu bleiben. "Manche Mitglieder reisen bis aus Kempten an", erklärt Martin Wiedenbauer. "Das ist bei dieser unsicheren Ausgangslage nicht zumutbar."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel