Kommentar: Nicht gerecht gegenüber Pächtern

WOLF-DIETER RETZBACH 11.08.2015

In einer Stadt wie Backnang, die in Stadt und direktem Umkreis keinen Campingplatz hat, machen solch offizielle Wohnmobil-Stellflächen Sinn, wie es sie in Hall auf der Weilerwiese gab und jetzt auf der Auwiese gibt. In der Kocherstadt aber gibt es einen professionell geführten und vergleichsweise günstigen Campingplatz in Steinbach. Die Innenstadt ist von dort durch den Stadtpark zügig erreichbar - Steinbach ist nicht Sulzdorf. Die Wohnmobil-Stellplätze auf der Auwiese gehören deshalb abgeschafft. Sie gefährden den Betrieb des Steinbacher Campingplatzes. Dass es die Plätze auf der Auwiese gibt, ist nicht gerecht gegenüber den Pächtern. Diese führen aufwendige Statistiken, trennen und entsorgen den Müll der Gäste. Nichts davon passiert auf der Auwiese: Dort schmeißen die Camper ihren Müll in öffentliche Mülleimer, die die Mitarbeiter der Straßenreinigung leeren. So zahlen die Bürger für die Entsorgung des Mülls der Camper. Die Wohnmobilisten lockt auf der Auwiese zudem ein kostenloser Stellplatz. Wer sich aber ein Mobil kaufen kann, wird sich auch Übernachtungen auf dem Campingplatz leisten können.