KOMMENTAR: Chance verpasst!

HOLGER STRÖBEL 20.03.2014

Mit "Wichtigtuereien und Parteiengeplänkel" seien "die da oben" vorwiegend beschäftigt, heißt es im jüngsten Beitrag auf der Bürgerforums-Homepage. Gemeint sein dürften Ratsfraktionen und Stadtverwaltung.

Nur mal angenommen, diese Analyse wäre zutreffend und die Forums-Aktivisten wollten entdeckte Missstände beseitigen. Was wäre dann zu tun? Ganz klar, sie müssten dorthin, wo Politik gemacht wird - und das sind in einer Kommune die Ortschafts- und Gemeinderäte. Die Möglichkeit, nur mittels Workshops Einfluss zu nehmen sind dagegen verschwindend gering. Und ein Instrument, gefasste Beschlüsse auch durchzusetzen, existiert erst recht nicht. Wie spannend wäre es dagegen, das Bürgerforum gehörte dem nächsten Gemeinderat an. Durch den Entschluss, keine Liste aufzustellen, verpasst die Gruppe eine große Chance.

Bürgerforum tritt nicht an
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel