Bei der Entscheidung ging es um nackte Zahlen, um Prognosen, wer die gymnasiale Oberstufe überhaupt in Anspruch nehmen könnte. Dahinter steht aber eine Entscheidung der Vernunft, die in die Zukunft weist: Statt Schüler früh zu trennen, in Schubladen zu stecken, dürfen sie nun länger gemeinsam ...