Klassiker zum Mitsingen

LAZ 11.12.2015

Jakob, Hannes, Pascal, Julian, Markus und Wendelin stehen warm in Winterjacke, Schal und Mütze eingepackt wie die Orgelpfeifen auf der kleinen Holzbühne. Janne sitzt inmitten der anderen auf einem Stuhl. Ihre roten Finger können die Jungen nicht in den Jackentaschen verschwinden lassen, denn die brauchen sie zum Spielen.

Das Blechbläser-Ensemble der städtischen Musikschule besteht aus fortgeschrittenen Schülern. Der jüngste ist elf, der älteste 18 Jahre alt. Drei Trompeten, vier Posaunen und ein Baritonhorn (der sitzende Junge) spielen vierstimmig. Leiter Daniel Schneider erzählt: "Wir haben nur zwei Wochen für diesen Auftritt geprobt. Es gibt immer viel zu tun." Er spielt selbst mit, um die tiefen Stimmen zu unterstützen.

Der elfjährige Wendelin nimmt erst seit einem knappen Jahr Posaunenunterricht und ist somit das unerfahrenste Mitglied der Gruppe. Heute tritt er zum ersten Mal mit dem Ensemble auf. Lars Schaffert (14) besucht schon seit drei Jahren die städtische Musikschule. Er ist dem Ensemble beigetreten, weil er gerne mit anderen musiziert.

Aufgeführt werden ausschließlich traditionelle deutsche Weihnachtslieder. Mit diesem Konzept hat Daniel Schneider zwar das Rad nicht neu erfunden, aber sowohl Jung als auch Alt können "Alle Jahre wieder", "Leise rieselt der Schnee" und "Oh Tannenbaum" etwas abgewinnen. Den Besuchern scheint es zu gefallen, denn bald bildet sich eine große Menschentraube um die acht Blechbläser. Viele Zuschauer singen anfangs zaghaft, dann mit Inbrunst mit.

Diesen Sonntag tritt das Haller Stadtorchester im Neubau-Saal auf. Drei Mitglieder des Ensembles und Daniel Schneider als Dirigent werden beteiligt sein. Am 19. Dezember spielt eine Abordnung des Stadtorchesters auf dem Weihnachtsmarkt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel