Oberrot Kein Maibaum - Landjugend Oberrot schreibt schwarze Zahlen

Vorne die Vorsitzende Nicole Strohmaier und ihr Stellvertreter Christian Staiger, hinten von links: Manfred Dietrich, Ingo Thalacker, Moritz Wieland, Kassiererin Michaela Haas sowie die Ausschussmitglieder Andre und Daniel Baumann. Privatfoto
Vorne die Vorsitzende Nicole Strohmaier und ihr Stellvertreter Christian Staiger, hinten von links: Manfred Dietrich, Ingo Thalacker, Moritz Wieland, Kassiererin Michaela Haas sowie die Ausschussmitglieder Andre und Daniel Baumann. Privatfoto
Oberrot / SWP 05.05.2015
Die Landjugend Oberrot stellt traditionell den Maibaum in Oberrot. Da sie niemanden finden konnte, der ihn per Kran aufstellt, gibt es heuer keinen.

Bei der Generalversammlung der Landjugend Oberrot in Kornberg berichtete Schriftführerin Monika Bohn über die Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr. Zu den Höhepunkten des letzten Jahres gehörte das Anfertigen einer Strohfigur in Form eines Traktors, die am Ortseingang von Oberrot als Werbung für das letztjährige Landwirtschaftliche Hauptfest diente. Brautpaare nutzten die Figur gerne als Kulisse für Hochzeitsfotos. Die Landjugend tanzte in Wackershofen, beim Seniorenclub und bei der VR-Jahresversammlung und führte auf dem Gaildorfer Fasching das Märchen "Rotkäppchen" auf. Verschiedene Dorfabende anderer Landjugenden wurden besucht, und natürlich veranstaltete die Landjugend einen eigenen, der gut besucht wurde. Kassiererin Michaela Haas berichtete, dass trotz diverser Auslagen wieder ein Gewinn erzielt werden konnte. Kassenprüfer Manfred Dietrich bescheinigte ihr eine gute, geordnete und übersichtliche Führung der Kasse und lobte ihre Sorgfalt.

Beim Tagesordnungspunkt Wahlen gab die zweite Vorsitzende Rebekka Fritz nach einjähriger Amtszeit ihren Posten an Christian Staiger ab. Kassiererin Michaela Haas, die aktiven Ausschussmitglieder Daniel Baumann und Moritz Wieland sowie das passive Ausschussmitglied Manfred Dietrich verlängerten ihre Amtszeit um weitere zwei Jahre. Monika Bohn gab nach siebenjähriger Amtszeit ihr Amt als Schriftführerin an Lea Veihl weiter, die in Abwesenheit gewählt wurde.