Engagement Jugendliche engagieren sich bei „Mitmachen Ehrensache“

Landkreis / swp 10.12.2018
Ob Bauernhof, Gastronomie, Bäckerei, Steinmetz oder Freiwillige Feuerwehr: Im Landkreis Schwäbisch Hall packen Schüler an. Ihr Lohn geht an Menschen in Not.

Alle Schüler, die sich bei „Mitmachen Ehrensache“ am 5. Dezember im Landkreis Schwäbisch Hall engagiert haben, können wir auf dieser Seite nicht vorstellen. Daher im Folgenden eine Auswahl von Geschichten aus dem Schwäbisch Haller, Gaildorfer und Crailsheimer Raum.

Raum Gaildorf

Stallarbeiten und Kühe füttern stand für Benjamin Bölz (13) aus der Parkschule Gaildorf beim Milchviehbetrieb Grau in Gaildorf auf dem Programm. „Ich bin öfters hier am Hof und helfe mit, da es mir sehr viel Spaß macht.“ Landwirt Hans-Joachim Grau ergänzt: „Er hat ein Händchen für die Tätigkeiten auf einem Bauernhof“.

Emma Heinrichsen  (13) vom Schulzentrum Michelbach hat in der Frauenarztpraxis ihrer Mutter in Gaildorf Aufgaben der Arzthelferinnen übernommen. „Mich freut es, mal in die Praxisarbeit und in das Berufsleben reinzuschnuppern.“ Alexa Heinrichsen findet, dass man die Aktion unbedingt als Arbeitgeber unterstützen sollte.

Mit Tieren beschäftigte sich Samantha Heugel (12) vom Schenk-von-Limpurg-Gymnasium in der Tierarztpraxis Margarete John in Gaildorf. „Mein Berufswunsch ist Pferdewirtin oder Tierärztin. Deshalb war es für mich toll, mal in einer Tierarztpraxis mitarbeiten zu dürfen.“ Margarete John ist bereits seit sieben Jahren bei der Aktion dabei und freut sich immer, wenn Schüler bei ihr arbeiten.

Wie in den Jahren zuvor beteiligte sich auch das Unternehmen Fertighaus Weiss in Oberrot an der Aktion. Sechs Schüler gingen den Mitarbeitern in der Fertigung zur Hand und arbeiteten in der Verwaltung mit.

Raum Crailsheim

Bastian Ochmann (12) und Bogdan Diacona (13) von der Eichendorfschule schnupperten bei McDonald’s rein. „Wir haben Tabletts vorbereitet, Pommes frittiert, im McDrive Bestellungen entgegengenommen und haben im Service mitgeholfen.“ McDonald’s-Mitarbeiterin Katharina Macinkiewicy imponierte es sehr, mit welchem Elan die beiden Jungs hier loslegten.

T-Shirts, Hemden, Blusen, Pullover und Jacken einzupacken und versandfertig zu machen stand für Lena Hacker (12), Schulzentrum Blaufelden, Leonie Hintermaier (12), Gymnasium Gerabronn und Finn Trumpp (13), Realschule Blaufelden, bei Hakro in Schrozberg auf dem Programm. „Mir hat das Reinschnuppern hier sehr viel Spaß gemacht und ich konnte durch mein Tun auch noch was Gutes tun – nämlich anderen Kindern und Jugendlichen in ihrer Situation helfen“, so Leonie. Carmen Kroll, Geschäftsführerin: „Nachwuchsförderung ist für uns ein wichtiger Bestandteil in unserer Firmenphilosophie. Wir wollen Einblicke in unseren Arbeitsalltag geben.“

Tische für die Weihnachtsfeier vorbereiten, Menükarten schreiben und Besteck polieren waren die Aufgaben von Anne Schäuble (12) von der Realschule am Karlsberg im Restaurant Hirschgarten in Crailsheim. Für Hirschgarten-Pächterin Melanie Wagner ist es „toll, wenn sich junge Menschen für die Gastronomie interessieren und nicht nur das Essen, sondern auch alles was im Hintergrund läuft, mitbekommen“.

28 Schüler aus der 6d des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Crailsheim haben fleißig bei Hero-Textil mit angepackt. „Wir wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt und jede Gruppe machte etwas anderes: Einige waren im Versandlager, andere arbeiteten an verschiedenen Maschinen,  Stoffe wurden im Lager aufgefüllt“, schreiben die Schüler. Für Personalleiterin Anna Sophie Göggerle war klar, auch dieses Jahr wieder Arbeitsplätze für den Aktionstag anzubieten.

Älteren Menschen im Alltag geholfen hat Anna Feil (13) von der Leonhard-Sachs-Schule in der Evangelischen Heimstiftung – Pflegezentrum Rot am See. „Ich habe bereits zum sechsten Mal an der Aktion teilgenommen.“ Für ihre Anleiterin Gaby Windsheimer ist  „Mitmachen Ehrensache“ eine tolle Möglichkeit, jungen Menschen die sozialen Berufe näherzubringen.

Auch bei der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Crailsheim wurde tatkräftig angepackt. Ben Weber (13), Realschule am Karlsberg, hat in der Atemschutzwerkstatt gearbeitet. Er ist auch schon seit vier Jahren bei der Jugendfeuerwehr aktiv. Armin Klingenbeck, einer der Hauptamtlichen bei der Feuerwehr in Crailsheim, findet, „dass solche Aktionen wie Mitmachen Ehrensache auch die Chance beinhalten, Jugendliche an das Ehrenamt heranzuführen“.

Niklas und Mika Heck (beide 12) von der Realschule am Karlsberg haben bei Steinmetz Strasser in Satteldorf reingeschnuppert. „Wir sind auf einer Baustelle in Crailsheim und haben  den Aufzug bedient, der die Terrassensteine auf das Dach transportiert. Nun stehen wir oben auf dem Gerüst und sind überrascht, wie weit man da sehen kann.“ Friedemann Strasser, der Inhaber des Steinmetzbetriebes, findet es  „toll, dass sich junge Menschen für einen Handwerksbetrieb interessieren, denn auch wir brauchen Nachwuchs.“

Die Schüler der Klasse 6a des Albert-Schweitzer-Gymnasiums waren am Bauernhof Bernhard Wüstner in Crailsheim. 25 Jugendliche kümmerten sich um Ställe und Zäune. Landwirt Bernhard Wüstner sieht es schon als „Herausforderung, eine ganze Klasse zu beschäftigen“. Trotzdem freue er sich über das Interesse.

Raum Schwäbisch Hall

Unterstützung bekam auch das Hotel Landhaus Wolf - Restaurant Eisenbahn in Hessental. Und zwar von Talea Jahnke (13) vom Schulzentrum Michelbach. „Mein Ziel ist es, auch mal ein Restaurant zu haben, und deshalb finde ich es für mich eine super Gelegenheit, mal reinzuschnuppern.“ Die Inhaberin Christa Wolf ist von dieser Aktion „sehr begeistert. Da haben schon meine Kinder mitgemacht“.

Hoch hinauf ging es für Paul Hennig (13), Realschule Schenkensee, bei Schornsteinfeger Laidig aus Michelfeld. „Ich habe ein ganz anderes Bild von dem Beruf Schornsteinfeger bekommen.“ Schornsteinfeger Daniel Hartmann hatte einen tollen Tag mit Paul. „Wir hatten viel Spaß miteinander.“

Um 4 Uhr fing die Arbeit für Gina Kretzschmar (16) von der Eugen-Grimminger-Schule bei der Bäckerei Kretzschmar in Ilshofen an. „Zuerst standen Himbeer- und Mehrfruchtkuchen auf dem Plan. Da war ich schon ziemlich eingespannt. Nun habe ich noch 350 Lebkuchen zu belegen.“ Unterstützt wurde sie von Ute Schimmele (50) ebenfalls Eugen-Grimminger-Schule. „Da ich gerade eine Umschulung zur Kinderpflegerin mache, sitze ich auch mal wieder auf der Schulbank. Und als bei uns in der Schule die Flyer zu Mitmachen Ehrensache verteilt wurden, war es für mich klar, bei dieser tollen Aktion mitzumachen.“ Markus Kretzschmar, Chef des Betriebes, findet  „die Aktion eine ausgesprochen gute Sache“.

Bei Röhler Touristik in Schwäbisch Hall reingeschnuppert hat Lyon Pierce Jorosz (13) von der Gemeinschaftsschule Schenkensee. Er arbeitete in der betriebseigenen Werkstatt mit. „Ich habe schon im letzten Jahr mitgemacht und nutze die Aktion, um verschiedene Berufsfelder kennenzulernen.“

Fabian Bürk (13) von der Leonhard-Sachs-Schule in Crailsheim hat bei BME in Bühlertann geholfen. „Da mich alles, was mit Elektronik zu tun hat interessiert und auch  ein Berufswunsch von mir ist, war es mir wichtig, das mal in der Praxis zu sehen.“ Marc Babiej, der Inhaber der Firma, war begeistert von seiner Hilfe. „Er war sehr motiviert und interessiert.“

Das Forellenparadies Weinberger in Mainhardt hat sich Laurin Schanzenbach (13) von der Helmut-Rau-Schule Mainhardt ausgesucht. „Da ich im letzten Jahr schon hier mitgemacht hatte, war es für mich klar, da gehe ich wieder hin.“

Noel Häusermann (13), Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West, und Hanna Knödler (14) von der Gemeinschaftsschule Öhringen waren in der Druckerei Mahl in Hall. „Eine unserer Aufgaben war es , Schachteln zu falten, die in der Produktion verwendet werden.“

Ordner vom Büro ins Archiv zu transportieren und diese zu sortieren war die Aufgabe von Lea Conrad (16) von der Sybilla-Egen-Schule bei Aluca in Rosengarten. „Mitmachen Ehrensache finde ich eine tolle Sache und ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr auch wieder mitmachen kann“.

Jona Wedde (13) aus Vellberg vom Gymnasium bei St. Michael hat bei der Arbeit an einer der Verpackungsstationen für den Online-Handel bei Dema in Übrigshausen mitgeholfen. Lagerleiter Markus Meibuhr findet es toll, wenn junge Menschen sich für soziale Projekte engagieren.

Auch bei Bausch+Ströbel waren 14 Schüler im Einsatz. Sie durften in der neuen Montagehalle Probematerialien sortieren, im Lager beim Einlagern und Ausliefern helfen, den Mitarbeitern in der Kontrolle oder in der IT-Abteilung assistieren.

Sebastian Sailer aus Untermünkheim und Mattis Eichenbrenner aus Hall arbeiteten bei Fima Maschinenbau in Oberfischach. Während Sebastian im Vertrieb und in der mechanischen Konstruktion verschiedene Aufgaben übernahm, half Mattis Mitarbeiter Eberhard Hummel im Lager und im Wareneingang.

Info Weitere Eindrücke zum Aktionstag gibt es ab heute Abend auf
www.mitmachen-ehrensache.de,
Aktionsbüro Schwäbisch Hall.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel