Nach den Unterführungen beim Hotel Hohenlohe und beim Friedhofsdreieck erstrahlt bald die Unterführung beim Schulzentrum West in neuem Farbenglanz. Bei der dritten Diversity Jam in Schwäbisch Hall am Samstag, 29. September, treffen sich dort ab 12 Uhr rund 40 Künstler aus ganz Deutschland.

Unter dem Motto „Walls create separation – painting walls friends“ (Wände trennen – bemalte Wände schaffen Freundschaften) gestalten die kreativen Köpfe die Wände der Unterführung mit ihren Schriftzügen und Bildern. Einige überlegen sich bereits im Vorhinein, was sie auf die Fläche bringen. Andere entscheiden spontan. Die Jungs von „Suck my Records“ legen mit weiteren DJs von Radio Sthörfunk auf. Zu hören gibt es vor allem Hip-Hop-Beats. Skater stellen außerdem auf dem dortigen Platz ihr Können unter Beweis.

Musiker aus Leipzig

Die After-Show-Party wird dann in den Club Alpha 60 verlegt. Mattis Stang präsentiert seine Hip-Hop-Konzertreihe „Knülle am Mic“. Stang selbst wird als Rapper unter dem Namen „Mad­dison“ zusammen mit seinen Kollegen vom Haller Hip-Hop-Label „Suck my Records“ als Vorgruppe auftreten. Die Leipziger Headliner Beppo S. und Peter B. spielen Songs ihres Albums „plusminusnull“. Ihre Beats sind an Jazz und Moody-Blues orientiert. Dabei sind zum Beispiel auch Chezz.One und die Soulbrüder dude26 und Django. Außerdem gibt es eine Freestyle Session und die Möglichkeit, sich selbst ans Mikro zu stellen.

Info Die Diversity Jam beim Schulzentrum West beginnt um 12 Uhr. Die After-Show-Party im Club Alpha startet um 21 Uhr. Einlass ist um 20 Uhr.

Das ist ein Infokasten