Im Gemeinderat beschlossen

Die alte Volkshochschule am Haalplatz wird umgebaut. Hieronymus Bosenbeck von der Hessentaler Zimmerei Hutter montiert ein Schneefanggitter. Der Gemeinderat hat nun die Malerarbeiten an die Firma Schmid vergeben. Foto: Marc Weigert
Die alte Volkshochschule am Haalplatz wird umgebaut. Hieronymus Bosenbeck von der Hessentaler Zimmerei Hutter montiert ein Schneefanggitter. Der Gemeinderat hat nun die Malerarbeiten an die Firma Schmid vergeben. Foto: Marc Weigert
HS 20.11.2013

Fraktionen stellen Anträge

Ihre Anträge zum Doppelhaushalt 2014/2015 haben die Sprecher der fünf im Gemeinderat vertretenen Fraktionen eingebracht. In der vorigen Sitzung hatte Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim den Haushaltsentwurf vorgestellt. Nun wird die Verwaltung die Anträge redaktionell aufbereiten. In der nächsten Sitzung am Mittwoch, 4. Dezember, werden die Anträge beraten.

Wirtschaftspläne stehen

Vorgestellt worden sind die Wirtschaftspläne der Eigenbetriebe Abwasser, Friedhöfe, Touristik und Marketing sowie Werkhof für die Jahre 2014 und 2015. Im Bereich Abwasser werden Investitionen von 8,2 Millionen Euro geplant (Erschließung Gewerbepark West sowie der Baugebiete Mittelhöhe, Hardt, Kühläcker und Sonnenrain). Bei den Friedhöfen wird mit Kosten von 250000 Euro gerechnet (Sanierung des Daches der Aussegnungshalle am Waldfriedhof sowie Gestaltung des Nikolaifriedhofs). Die Touristik- und Marketingabteilung rechnet pro Jahr mit einem Zuschussbedarf von 950000 Euro. Der Werkhof kalkuliert mit Überschüssen von 256500 Euro (2014) und 41500 Euro (2015). Investiert werden soll in den Neubau von Büroräumen, die Erneuerung von Heizung- und Sanitäranlagen sowie den Bau einer Fahrzeughalle (1,85 Millionen Euro).

Werkhof braucht mehr Geld

Der Werkhof hat im Laufe des Jahres 2013 250000 Euro mehr als kalkuliert für die Sanierung von Straßen, die Erneuerung von Verkehrsschildern und Markierungen sowie die Beseitigung von Vandalismusschäden ausgegeben. 870000 Euro waren eingeplant. Die Abteilung Tiefbau erhält die fehlenden Mittel zur Bezahlung der Werkhof-Rechnungen zusätzlich.

Abstimmung: einstimmig

Schmid streicht Haal-Haus

Die ehemalige Volkshochschule im Hall wird derzeit für die Freilichtspiele und die Akademie der Künste umgebaut. Die Malerarbeiten wurden nun in einer Eilentscheidung an die Firma Schmid aus Crailsheim vergeben. Gerechnet wird mit Kosten von 74779,60 Euro.

Abstimmung: 35 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung (Andrea Herrmann, Bündnis 90/Die Grünen)

Erkert erhält Auftrag

Das Engelhardt-Palais in der Gelbinger Gasse (ehemalige Musikschule) wird derzeit umgebaut. Im Frühjahr 2014 soll hier die Krankenpflegeschule des Diak einziehen. Die Elektroarbeiten inklusive EDV-Verkabelung, Sicherheitsbeleuchtung und Brandmeldeanlage schlagen mit 148273,82 Euro zu Buche. Den Auftrag erhält die Firma Erkert aus Hall.

Abstimmung: einstimmig

Stiftung spendet für FH

Beim Fachbereich Finanzen gingen Spenden ein. Von der Bürgerstiftung kommen 170000 Euro für die Fachhochschule und weitere 2000 Euro für den dortigen Stipendienfond.

Antrag zu Bauplatzvergabe

Die SPD-Fraktion im Haller Gemeinderat fordert per Antrag, dass Bauplätze in Hall im Rahmen einer allgemeinen Ausschreibung vergeben werden. "Eine Vorabvergabe an einzelne Bewerber lehnen wir grundsätzlich ab", heißt es in dem Brief an Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim. Der Antrag soll in der nächsten Gemeinderatssitzung diskutiert werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel