Schwäbisch Hall Hilfe für Schule in Westafrika

Gemeinsam freuen sich Moderator Ekki Busch, Lara Gutbrod vom Jugendensemble und Intendant Christoph Biermeier über die Benefiz-Aktion.
Gemeinsam freuen sich Moderator Ekki Busch, Lara Gutbrod vom Jugendensemble und Intendant Christoph Biermeier über die Benefiz-Aktion. © Foto: blo
Schwäbisch Hall / BLO 11.08.2015

Das Freilichtspiele-Jugendensemble "Freunde der Fiktion" hat sich in seiner diesjährigen Produktion "Benefiz - Jeder rettet einen Afrikaner" kritisch mit dem Thema Spenden auseinandergesetzt. Trotzdem durfte am Ende des Theaterabends richtig gespendet werden - und zwar für jene Schule, um die es auch im Stück ging. Die Schule gibt es wirklich. Die Zuschauer haben nach den Aufführungen der "Freunde der Fiktion" für das Schulprojekt im westafrikanischen Guinea-Bissau gespendet: Insgesamt 3741 Euro sind so zusammengekommen. Kürzlich ist der Spendenscheck beim Theaterfest der Freilichtspiele im Globe präsentiert worden. Intendant Christoph Biermeier lobte das soziale Engagement der Jugendlichen.