Schwäbisch Hall Hertlein wird katholischer Pfarrer in Hall

Der katholische Pfarrer Thomas Hertlein wechselt von Crailsheim nach Hall.
Der katholische Pfarrer Thomas Hertlein wechselt von Crailsheim nach Hall.
Schwäbisch Hall / PM 17.11.2014
Die katholische Kirche in Schwäbisch Hall bekommt mit Thomas Hertlein einen neuen Pfarrer. Bislang ist er in Crailsheim tätig.

Thomas Hertlein (47), der als katholischer Pfarrer in Crailsheim wirkt, wechselt voraussichtlich nach den Sommerferien nach Schwäbisch Hall. Seit 2003 leitet der im hohenlohischen Mulfingen geborene Priester die Crailsheimer Kirchengemeinde. Als Administrator ist er zurzeit auch für die Seelsorgeeinheit Hohenloher Ebene zuständig. Seit vergangenem Jahr ist er kommissarischer Dekan des Dekanats Schwäbisch Hall und seit dem laufenden Jahr auch Administrator von Schwäbisch Hall. Hertlein studierte nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann und dem Abitur am Kolleg Sankt Pirmin in Sasbach Theologie in Tübingen und Würzburg. Zum Priester wurde er 1999 in Zwiefalten geweiht. Seine Vikarsjahre verbrachte er in Leutkirch und Leonberg. In Hall wird er Pfarrer der Kirchengemeinden Christus König, Sankt Johannes Baptist, Sankt Joseph, Sankt Maria und Sankt Markus.

Weitere katholische Pfarrer wird es in Hall nicht mehr geben - wohl aber einen weiteren Priester als Pfarrvikar sowie pastorale Mitarbeiter. Der Wohnsitz des neuen Pfarrers wird das Pfarrhaus der Sankt-Josephs-Gemeinde sein, schreibt Dekanatsreferent Josef Keiner. Mit seinem Wechsel nach Hall wird er nicht gleichzeitig Dekan. Zum Dekan muss er erst noch gewählt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel