Film Haller Hobby-Filmer qualifiziert sich für WM

Frank Lauter (Mitte) mit dem Präsidenten des Bundes Deutscher Filmautoren Marcus Siebler (links) und Joachim Sauer von der Zeitschrift „VideoAktiv“.
Frank Lauter (Mitte) mit dem Präsidenten des Bundes Deutscher Filmautoren Marcus Siebler (links) und Joachim Sauer von der Zeitschrift „VideoAktiv“. © Foto: Privatfoto
swp 10.08.2017

Bei den Deutschen Filmfestspielen (DAFF) der nicht kommerziellen Filmemacher in Radolfzell hat der Haller Freizeitfilmer Frank Lauter mit dem Naturfilm „Im Reich des Laubfroschs“ den Publikumspreis gewonnen. Außerdem wurde der Film zu den Weltmeisterschaften UNICA (Union Internationale Du Cinema) weitergemeldet, welche seit Sonntag und noch bis Samstag in Dortmund stattfinden.

Rund 3000 Filme traten an

In der Wettbewerbssaison 2016/2017 waren insgesamt rund 3000 Filme verschiedener Genres am Start, welche sich über Fachjurys bei Regionalwettbewerben, Landeswettbewerben und Bundeswettbewerben der unterschiedlichen Kategorien bis zum Finale bei den Deutschen Filmfestspielen in Radolfzell am Bodensee qualifizieren mussten. Dort konkurrierten dann noch 64 Filmbeiträge um die sieben Weitermeldungen zu den Weltmeisterschaften.

Zum zweiten Mal nominiert

Dies ist bereits Lauters zweite Teilnahme an einer Weltmeisterschaft, nachdem sich im Jahr 2014 sein Film „Im Revier des Feuersalamanders“ für die Weltmeisterschaften in der Slowakei qualifiziert hatte. Lauter ist besonders stolz darauf, dass sein Frösche-Film vom Publikum zum besten Film des Finales gewählt wurde. Der Publikumspreis beinhaltet einen dreitägigen Aufenthalt in einem Hotel auf der Insel Reichenau mit einem Individualworkshop zu einem Technikthema nach Wahl.

Lauter hat zwei Jahre lang an dem Streifen gearbeitet. Derzeit arbeite er unter anderem an einer Langzeitdokumentation über die Flutkatastrophe in Braunsbach und an einer weiteren Naturdokumentation mit dem Arbeitstitel „Leben am Kocher“, bei welcher er das Leben der Schwäbisch Haller Stadtreiher sowie anderer Tierarten rund um den Kocher zeigen werde, berichtet Lauter.

Info Die Dokumentation „Im Reich des Laubfroschs“ kann auf youtube unter folgendem Link angeschaut werden:
https://youtu.be/dzsCEDVDnCc

Das ist ein Infokasten