Schwäbisch Hall Haller BdS-Kreisverband feiert am Sonntag sein 50-jähriges Bestehen

Der CDU-Politiker Thomas Strobl spricht bei der ersten von sechs Regionalkonferenzen in Sinsheim. Am kommenden Sonntag ist er Gastredner beim BdS-Kreisverband Schwäbisch Hall.
Der CDU-Politiker Thomas Strobl spricht bei der ersten von sechs Regionalkonferenzen in Sinsheim. Am kommenden Sonntag ist er Gastredner beim BdS-Kreisverband Schwäbisch Hall. © Foto: dpa
Schwäbisch Hall / HARTMUT RUFFER 21.11.2014
Der CDU-Spitzenkandidat in spe und ein Zauberkünstler aus der Region, der auch schon in Las Vegas war: Der Festakt zum 50-jährigen Bestehen am Sonntag des BdS-Kreisverbandes Hall wartet mit großen Namen auf.

Manchmal bedarf es eines Zufalls, um einen bekannten Namen für ein Jubiläum an Land zu ziehen. Der Kreisvorsitzende des Bunds der Selbständigen (BdS) Hall, Roland Lorenz, muss etwas schmunzeln, als er vom ersten Kontakt mit Thomas Strobl berichtet, dem CDU-Landesvorsitzenden und möglichen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2016. "Ich war beim Cannstatter Volksfest mit der Mittelstandsvereinigung Stuttgart. Strobl kam zufällig vorbei. Wir kamen ins Gespräch, da habe ich ihn spontan gefragt." Strobl sah in seinen Terminkalender - und sagte zu.

Am kommenden Sonntag wird Strobl in der Hessentaler Krone über die "Perspektiven für den Mittelstand" sprechen. Lorenz erwartet rund 100 Gäste seines Kreisverbands, darunter der Ehrenvorsitzende Rolf Wankmüller. Er wird die Historie des Vereins beleuchten, der aktuell zwischen 700 und 800 Mitglieder stark ist.

Zudem werden auch Abordnungen von anderen BdS-Verbänden in die Krone nach Hessental kommen, unter anderen auch vom ältesten BdS Erbach, dem ältesten deutschen Gewerbeverein, der 1722 gegründet wurde.

Roland Lorenz, der in Westheim ein Elektrotechnik-Geschäft führt, ist vor über 25 Jahren Mitbegründer des BdS Westheim und seit mehr als zehn Jahren Kreisvorsitzender. Generell wünscht sich Lorenz, "wenn die Politik dem Mittelstand mehr Gehör schenkt". Zwar seien die kleinen und mittleren Betriebe meist nur "kleinste Zahnräder im großen Getriebe - aber ohne diese geht es nicht." Zudem würden gerade diese Betriebe um jeden Mitarbeiter kämpfen.

In den fünf Jahrzehnten habe der Haller Kreisverband einige Impulse gesetzt. Für die Westumgehung habe der BdS schon vor 25 Jahren plädiert, so Lorenz.

Am Sonntag steht die Feier und das Netzwerken im Vordergrund, doch die Gäste sollen auch unterhalten werden. Dafür wird der Magier Alexander Straub zuständig sein. Er ist der offizielle "Weltmeister der darstellenden Künste", der auch schon in Las Vegas auf der Bühne stand. Auf den Hinweis, dass der 19-jährige Sulzdorfer doch auch selbstständig sei und damit ein potenzielles BdS-Mitglied, muss Lorenz lachen: "Vielleicht kann ich ihn ja von einer Mitgliedschaft überzeugen."

Info Die Anmeldefrist für BdS-Mitglieder zum Festakt läuft am heutigen Freitag ab.