Schwäbisch Hall Halbzeit beim Haller Weihnachtsmarkt: Die Zwischenbilanz fällt positiv aus

Glühwein, Waffeln, Wollsocken - das Angebot auf dem Haller Weihnachtsmarkt scheint bei den Besuchern anzukommen.
Glühwein, Waffeln, Wollsocken - das Angebot auf dem Haller Weihnachtsmarkt scheint bei den Besuchern anzukommen. © Foto: Ufuk Arslan
SWP 12.12.2015
Zur Halbzeit des Weihnachtsmarktes zieht die Touristik und Marketing Schwäbisch Hall eine positive Bilanz. Ein neuer Besucherrekord erscheint möglich. Im vergangenen Jahr kamen 220000 Besucher.

Die Eröffnung sei erfolgreich gewesen, auch wenn es erst etwas zeitverzögert so eng zuging wie in den vergangenen Jahren, schreibt die Gesellschaft in einer Pressemitteilung. Die meisten Beschicker waren bereits nach dem ersten Wochenende zufrieden. Das zweite, mit viel Sonne gesegnete Adventswochenende sei für viele der Anbieter sogar das bisher beste gewesen - nicht nur für den diesjährigen Weihnachtsmarkt, sondern auch im Jahresvergleich. Silvia Wittmann, Leiterin der Abteilung Stadtmarketing, wird in der Mitteilung mit den Worten zitiert: "Alle Beschicker sind gleichermaßen zufrieden. Sie strahlen und sind gut gelaunt."

"Wir mussten sogar noch weitere Tassen aus dem Lager nachliefern lassen, das ist in den letzten Jahren nicht vorgekommen", verrät Silvia Wittmann. Wenn das Wetter weiterhin passt, dürfte der letztjährige Rekord von 220000 Besuchern erreicht werden.

Jetzt steht das dritte Adventswochenende vor der Tür. Für dieses kündigen die Veranstalter weitere Höhepunkte an: Gerhards Marionettentheater lädt bis Sonntag zu einer Sonderausstellung anlässlich des 90-jährigen Bestehens ins Rathaus ein. Besucher können historischen Figuren, bekannten und beliebten Helden aus Kinderbuchklassikern sowie Marionetten aus verschiedenen Märchen begegnen. "Eine spannende Ausstellung für die ganze Familie", so der Veranstalter. Die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Angeboten werden auch Fahrten mit der Pferdekutsche durch Schwäbisch Hall. Diese finden am Samstag und Sonntag von 14 bis 19 Uhr statt. Start ist jeweils am Weihnachtsmarkt.

Das Zymbalensemble aus Minsk will am Samstagabend die Besucher mit ihrer Musik begeistern. Die Fotobox wird am Montag wieder Station auf dem Weihnachtsmarkt machen. Verrückte, witzige oder schöne Fotos können von den Besucherinnen und Besuchern gemacht werden. Diese sind kostenlos, eine Spende für das Kinderhospiz kann eingeworfen werden.