Michelfeld Gut gezielt ist halb getroffen

Beim Vereineschießen wird liegend geschossen.
Beim Vereineschießen wird liegend geschossen. © Foto: Thomas Madel
Michelfeld / swp 07.06.2018
Von 20. bis 24. Juni werden auf der Anlage in der Steinäckerhalle die besten Schützen ermittelt.

Von Mittwoch bis Sonntag, 20. bis 24. Juni,  richtet der Schützenverein Michelfeld wieder das beliebte Vereineschießen aus. Mitmachen können Vereine, Gruppen, Firmen, Familien, Stammtische oder auch Einzelstarter. Zu gewinnen gibt es einen Wanderpokal sowie Pokale für Mannschaften und Einzelschützen. Für die besten Mannschaften, das beste Damenteam und die Gruppierung mit den meisten Mannschaften gibt es „flüssige Sonderpreise“.

Eine Mannschaft besteht aus drei Schützen. Der jeweils beste Schuss jedes Schützen zählt zum Mannschaftsergebnis.

In jeder Mannschaft darf höchstens ein aktiver Schütze mitschießen. Damit auch weniger geübte Schützen eine Chance haben, wird liegend-aufgelegt mit dem Kleinkalibergewehr geschossen. Die Trefferanzeige erfolgt elektronisch auf einem Monitor direkt beim Schützen.

Geschossen werden kann zu folgenden Terminen: Am Mittwoch, 20. Juni, von 19 bis 22 Uhr; am Freitag, 22. Juni, 19 bis 22 Uhr und am Sonntag, 24. Juni, 11 bis 18 Uhr. Die Siegerehrung findet im Anschluss ab etwa 18.30 Uhr statt, so der Verein. Die Schießanlage befindet sich im Untergeschoss der Steinäckerhalle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel