Schwäbisch Hall Größtes Röwisch-Projekt entsteht am Kreisverkehr in der Mittelhöhe

Blick vom Balkon des Röwisch-Firmensitzes auf den Bauplatz am Lidl-Kreisverkehr. Die Geschäftsleitung (von links): Manuel Rößler, Martin Weißhaar, Marcus Dürr, Manfred, Ute und Timo Rößler.
Blick vom Balkon des Röwisch-Firmensitzes auf den Bauplatz am Lidl-Kreisverkehr. Die Geschäftsleitung (von links): Manuel Rößler, Martin Weißhaar, Marcus Dürr, Manfred, Ute und Timo Rößler. © Foto: Tobias Würth
Schwäbisch Hall / TOBIAS WÜRTH 07.11.2014
Baustart und Verkaufsstart: Zweidrittel der Wohnungen des "Wohn + Park Mittelhöhe 8" sind bereits reserviert. Bewohner sollen 2016 einziehen.

18 Millionen Euro beträgt das Verkaufsvolumen der 82 Wohnungen, die jetzt am Kreisverkehr der Bühlertalstraße in der Mittelhöhe entstehen. "Das ist das größte Bauprojekt in der bald 40-jährigen Geschichte von Röwisch", sagt Martin Weißhaar aus der Geschäftsleitung. Die acht Häuser - in der Mitte entsteht ein kleiner Park mit Springbrunnen und Wasserlauf - werden in Sichtweite des Röwisch-Firmensitzes Am Kreuzstein gebaut.

Im Haller Gemeinderat war das Projekt umstritten, fand aber eine Mehrheit. Zehn Jahre lang hatte die Haller Grundstücks- und Erschließungsgesellschaft das Grundstück zum Verkauf angeboten - doch niemand wollte es haben. "Wir haben uns das genau überlegt", begründet Timo Rößler aus der Geschäftsleitung die Investition. Alle Parameter müssten stimmen, damit sich Wohnungen verkaufen lassen, erläutert sein Bruder Manuel Rößler. So sei eine Lärmschutzwand geplant, die um die Gebäude herumführe, bis zu drei Stockwerke hoch und mit verglasten Sichtfenstern versehen sei. Die Höchstgeschwindigkeit auf der Bühlertalstraße werde auf Tempo 50 reduziert, wenn die Bebauung steht. Lärm werde kein Thema mehr sein, versichert Timo Rößler. Die Häuser würden - wie alle anderen des Bauträgers auch - komplett barrierefrei gebaut, sodass Menschen mit Rollstuhl selbstständig hineingelangen können. Die Zwei- bis Fünfzimmer-Wohnungen seien mit energieeffizient isoliert. Unter den Käufer seien Menschen, die selbst in den Wohnungen leben wollen und private Investoren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel