Fichtenberg Glückliche Gesichter, gelungene Premiere

Die Teilnehmer des Jugenddartturniers in Fichtenberg.
Die Teilnehmer des Jugenddartturniers in Fichtenberg. © Foto: d
Fichtenberg / swp 06.06.2018
Das erste Jugenddartturnier in Fichtenberg ist ein Erfolg. Die Teilnehmer wollen eine Wiederholung.

„Das war mal richtig mega bei euch. Kompliment an alle Beteiligten, ob Spieler, Leiter oder Bewirtung“, resümiert Melanie Stadtmüller aus Markt Einersheim (Bayern). Ihr Sohn und 24 andere nahmen am ersten Jugenddartturnier im Dart Pup in Fichtenberg teil. Die Spielerinnen und Spieler kamen sowohl aus dem Landkreis, als auch von weiter weg, zum Beispiel aus Bayern.

Die Kinder und Jugendlichen wurden in zwei Altersklassen, U12 und U18, aufgeteilt. 16 U-12-Spieler gingen  in 2 Gruppen zu je acht Kindern in die Gruppenphase. Die ersten vier qualifizierten sich für die Endrunde. Maurice Allex aus Kitzingen (Bayern) holt sich den ersten Platz, gefolgt von Luca Alack aus Crailsheim und Max Allex, Kitzingen. Bestes Mädchen war Mia-Sophie Reichert aus Gottwollshausen.

Die U-18-Teilnehmer spielten im selben System. Sieger wurde Jannik Stadtmüller aus Markt Einersheim (Bayern), Mario Fernadez aus Gschwend holte sich den zweiten Platz, Niclas Schober aus Fichtenberg wurde Dritter. Bestes Mädchen war Denise Mages aus Schwäbisch Hall. Mit einer Punktzahl von 125 erreichte der achtjährige Jannik Kindemann das „Highfinish“, die höchste Zahl, die ausgemacht wurde.

Finanziert wurde das Turnier von 13 Sponsoren in Form von vielen Sachpreisen, die alle Spieler nach dem Turnier erhalten haben, darunter Taschen, Anhänger und Kartenspiele. Die Teilnehmer bekamen außerdem alle eine Urkunde. Für die Platzierungen eins bis fünf und das beste Mädchen gab es pro Altersgruppe 250 Euro.

Veranstalter und Turnierleiter Julian Bareinske zieht eine positive Bilanz. Er plant für den Herbst ein weiteres Turnier. Die Teilnehmer freut das.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel