Mainhardt Gerhard Weidner: Seit 35 Jahren im Gemeinderat

DÖTT 04.08.2015
Mit einer Sägekette und einem Ablängstab überraschte Mainhardts Bürgermeister Damian Komor in der jüngsten Ratssitzung Gerhard Weidner.

Gerhard Weidner gehört seit 35 Jahren ununterbrochen dem Gemeinderat an. Als Ratsmitglied für die CDU-Fraktion wurde er erstmals am 22. Juni 1980 in das Kommunalparlament gewählt. Gerhard Weidner habe in dieser Zeit an zahlreichen Projekten mitgewirkt. Seit 2004 war Gerhard Weidner zweiter stellvertretender Bürgermeister und in den letzten fünf Jahren dritter Stellvertreter des Schultes im Gemeinderat. "Lieber Herr Weidner, Sie haben sich an den Diskussionen immer aktiv beteiligt, sie haben Projekte zwar kritisch hinterfragt, aber waren nie ein sogenannter Quertreiber", würdigte der Bürgermeister Damian Komor die Verdienste des Jubilars. Weidner habe stets sachlich abgewogen und sich für das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürger eingesetzt.

Wichtige Projekte in Weidners Amtszeit seien Umbau und Erweiterung des Schulzentrums, die Erweiterung der Wasseraufbereitungsanlage, Wasserleitungen, der Anschluss von zahlreichen Wohnplätzen ans Wassernetz, die Sanierung der Waldhalle oder die Erschließung zahlreicher Baugebiete und vieles andere mehr gewesen. In seiner Freizeit ist Weidner bei vielen Vereinen aktiv. "Wir haben etwas Scharfes und etwas Langes für Sie", sagte Komor und überreichte unter dem Beifall der Ratskollegen zur Ehrenurkunde eine Sägekette, einen Ablängstab für die Motorsäge sowie einen Geschenkkorb.