Schwäbisch Hall Geländer durchbrochen

Schwäbisch Hall / SWP 23.01.2012

Ohne Verletzungen blieb ein 73-Jähriger bei einem Verkehrsunfall, der sich im Haller Westen ereignet hat. Der Skodafahrer war auf der Stuttgarter Straße in Richtung Schwäbisch Haller Zentrum unterwegs. Auf Höhe von Heimbach wechselte er bei der dortigen Fahrbahnverengung vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei unterschätzte er offensichtlich die Geschwindigkeit eines Sattelzugs, der rechts neben ihm fuhr. Beim Einscheren rammte der Sattelzug den Skoda. Durch die Wucht des Aufpralls kam das Auto ins Schleudern und durchbrach rechts neben der Straße das Geländer einer Unterführung. Nach einigen Metern blieb das Fahrzeug in einem Gebüsch stehen. Insgesamt entstanden rund 20000 Euro Schaden.