Gebühren fürs Fernsehen in Ordnung?

ELLI 02.02.2013

Geteilte Meinungen darüber, ob die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Geld wert sind

Ursula Baum (55)

Sekretärin aus Hall

Ich schaue so gut wie kein Fernsehen. Vielleicht einmal in zwei Wochen. Ich sehe das Medium Fernsehen aber als Informationsquelle und Weiterbildungsmöglichkeit, nicht als Unterhaltung. Und für diese Information ohne lästige Werbung Gebühren zu zahlen, finde ich dann auch in Ordnung.

Benjamin Wucherer (23)

Verkäufer aus Gerabronn

Wenn ich die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender einschalte, dann eigentlich nur für den Sport. Den Rest des Programmes brauche ich nicht. Das ist mehr was für die ältere Generation. Also sind für meinen Nutzen die Gebühren zu hoch. Allgemein senden die Öffentlichen doch auch viel Werbung, das ist unakzeptabel.

Doris Ritter (62)

Buchhalterin aus Gaildorf

Ich finde es in Ordnung, Gebühren an die öffentlich-rechtlichen Sender zu zahlen. Ich schaue zwar wenig Fernsehen, aber immer die Nachrichten oder wenn Filme kommen. Die laufen bei den Öffentlichen eben an einem Stück und Werbung nervt nur. Mit dem Programm der Sender bin ich durchaus zufrieden.

Karl Reichert, (66)

Rentner aus Michelbach

Ich finde es nicht gut, dass ich diese Gebühren bezahlen muss. Das Programm sollte mehr Möglichkeiten bieten. Es laufen zu viele Krimis und Wiederholungen. Ich schaue mir nur die Nachrichten und politische Sendungen an. Die laufen auch später und ich habe keine nervige Werbung. Trotzdem sind die Gebühren zu hoch.