Bildergalerie Gasflasche brennt in Kleinwagen

Glassplitter und Kunststofffetzen liegen meterweit verteilt auf dem Boden. Abgerissene Fahrzeugteile hängen von der Karosserie. Im Kofferraum eines Fords explodierte am Freitagabend, 19.20 Uhr, eine Gasflasche. Zu diesem Zeitpunkt saß ein Senior auf dem Fahrersitz. Durch die gewaltige Wucht wurden Kofferraum und Türen aufgesprengt, der Wagen fing sofort Feuer. Der ältere Mann verletzte sich schwer, konnte aber durch beherztes Eingreifen von Anwohnern gerettet werden. Diese löschten auch den Brand mit Feuerlöschern, bevor die Haller Feuerwehr eintraf. Die Hintergründe zum Vorfall sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt. Mehr dazu demnächst.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
Glassplitter und Kunststofffetzen liegen meterweit verteilt auf dem Boden. Abgerissene Fahrzeugteile hängen von der Karosserie. Im Kofferraum eines Fords explodierte am Freitagabend, 19.20 Uhr, eine Gasflasche. Zu diesem Zeitpunkt saß ein Senior auf dem Fahrersitz. Durch die gewaltige Wucht wurden Kofferraum und Türen aufgesprengt, der Wagen fing sofort Feuer. Der ältere Mann verletzte sich schwer, konnte aber durch beherztes Eingreifen von Anwohnern gerettet werden. Diese löschten auch den Brand mit Feuerlöschern, bevor die Haller Feuerwehr eintraf. Die Hintergründe zum Vorfall sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt. Mehr dazu demnächst.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
Glassplitter und Kunststofffetzen liegen meterweit verteilt auf dem Boden. Abgerissene Fahrzeugteile hängen von der Karosserie. Im Kofferraum eines Fords explodierte am Freitagabend, 19.20 Uhr, eine Gasflasche. Zu diesem Zeitpunkt saß ein Senior auf dem Fahrersitz. Durch die gewaltige Wucht wurden Kofferraum und Türen aufgesprengt, der Wagen fing sofort Feuer. Der ältere Mann verletzte sich schwer, konnte aber durch beherztes Eingreifen von Anwohnern gerettet werden. Diese löschten auch den Brand mit Feuerlöschern, bevor die Haller Feuerwehr eintraf. Die Hintergründe zum Vorfall sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt. Mehr dazu demnächst.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
Glassplitter und Kunststofffetzen liegen meterweit verteilt auf dem Boden. Abgerissene Fahrzeugteile hängen von der Karosserie. Im Kofferraum eines Fords explodierte am Freitagabend, 19.20 Uhr, eine Gasflasche. Zu diesem Zeitpunkt saß ein Senior auf dem Fahrersitz. Durch die gewaltige Wucht wurden Kofferraum und Türen aufgesprengt, der Wagen fing sofort Feuer. Der ältere Mann verletzte sich schwer, konnte aber durch beherztes Eingreifen von Anwohnern gerettet werden. Diese löschten auch den Brand mit Feuerlöschern, bevor die Haller Feuerwehr eintraf. Die Hintergründe zum Vorfall sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt. Mehr dazu demnächst.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
Der Retter Giovanni Zagardo aus Sizilien. Erst hat er den Mann aus dem brennenden Wagen gezogen, dann die Gasflasche entfernt und zum Schluss den Brand gelöscht. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Straße in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwäbisch Hall (ots) - Ein 64jähriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollständig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzündbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jährige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Straße kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschädigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schließen und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschädigte erlitt außer einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein örtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
In der Haller Stra?e in Hessental kommt es am Freitagabend zu einer Gasexplosion im Auto. Schwvßbisch Hall (ots) - Ein 64jvßhriger Ford-Fiesta-Fahrer hatte in seinem Fahrzeug eine 12kg Gasflasche mit einem Brennervorsatz liegen.Die Gasflasche war nicht vollstvßndig geschlossen, so dass sich im Innern des Fahrzeugs ein entzv?ndbares Gas-/Luftgemisch bildete. Als der 64Jvßhrige mit seinem Fahrzeug am Freitag in der Hessentaler Strav¸e kurz nach 19 Uhr wegfahren wollte, setzte sich das im Fahrzeug befindliche Luft-/ Gasgemisch um. Ein im Nachbarhaus sich zu Besuch befindender italienischer Feuerwehrmann bemerkte den Vorfall, reagierte sofort, konnte den noch im brennenden Fahrzeug sitzenden Geschvßdigten befreien, das Ventil der noch brennenden Gasflasche schliev¸en und konnte so noch Schlimmeres verhindern. Der Geschvßdigte erlitt auv¸er einem Schock Verbrennungen im Gesicht und musste in ein v?rtliches Krankenhaus verbracht werden. Durch die Splitterwirkung wurden ein geparktes Fahrzeug, sowie die Fassade des sich in unmittelbarer Nvßhe befindlichen Altenheimes in Mitleidenschaft gezogen. Die Hv?he des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt, liegt jedoch im Bereich von mehreren 10000 Euro.
© Foto: Thumilan Selvakumaran
Schwäbisch Hall / 18. November 2018, 13:53 Uhr
Schwäbisch Hall

Gasflasche explodiert in Kofferraum - Mann wird schwer verletzt

Am Freitagabend explodierte im Kofferraum eines Autos eine Gasflasche. Ein Mann wurde schwer verletzt.