Schwäbisch Hall Führungen zu Gastarbeitern und Henkern

Schwäbisch Hall / PM 21.11.2013

Die gut besuchte Ausstellung "hergekommen hiergeblieben" geht am Sonntag, 24. November, zu Ende. Um 14.30 Uhr bietet das Hällisch-Fränkische Museum in Hall nochmals eine Führung mit Dr. Walter Müller, dem Leiter der Haller AWO, an. Er betreute die Arbeitsgruppe, die sich im Vorfeld der Präsentation mit dem Schicksal der seit 1953 nach Hall gekommenen Gastarbeiter beschäftigte. Er wird über das Thema "Man hat Arbeitskräfte gerufen, und es kamen Menschen" sprechen.

Ebenfalls um 14.30 Uhr gibt es in der Schausammlung des Museums eine Führung für Kinder ab neun Jahren. Karin Bauer-Schellenberger stellt Objekte vor, die im weitesten Sinne etwas mit dem Haller Henker zu tun haben, und berichtet unter dem Titel "Allerhand unlustige Arbeit" von einem Scharfrichter. Info Anmeldung unter Telefon 07 91 / 75 12 89 erbeten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel