Schwäbisch Hall Fingerfood und Fünf-Gänge-Menü

Die riesige Küche im Centrum Mensch, dem früheren Gaildorfer Krankenhaus, ist seit geraumer Zeit fester Standort von Margit Brehm und ihrem Festservice „Tischlein Deck Dich“.
Die riesige Küche im Centrum Mensch, dem früheren Gaildorfer Krankenhaus, ist seit geraumer Zeit fester Standort von Margit Brehm und ihrem Festservice „Tischlein Deck Dich“. © Foto: Brigitte Hofmann
Schwäbisch Hall / Holger Ströbel 11.07.2018
Margit Brehm ist Mitbegründerin von „Tischlein Deck Dich“, einer regionalen Initiative, die im Raum Hohenlohe - Schwäbisch Hall - Gaildorf einen Rundum-Festservice anbietet.

Gut gelaunt und voll Energie werkelt Margit Brehm in aller Früh in der Küche im Gaildorfer Centrum Mensch. Am Tag zuvor gab’s hausgemachte Maultaschen mit Kartoffel- und Blattsalat und als vegetarisches Gericht Suppe mit Kirschmichl und Vanillesoße. Morgen steht Lasagne mit Salat und Dessert oder Spinat, Spiegelei und Salzkartoffeln auf der Tageskarte. Seit 26. Juni wird im stylisch gehaltenen und mit Kunst aufgepeppten Lichthof des ehemaligen Krankenhauses wieder Mittagessen serviert. Allerdings nur dienstags und donnerstags von 12 bis 14 Uhr, und auch nur auf Vorbestellung. Mehr sei nicht zu schaffen, sagt Küchenchefin Margit Brehm aus Sulzbach-Laufen.

2019 steht Jubiläum an

Seit einigen Monaten haben sie und ihr Serviceteam diesen festen Standort im Limpurger Land. Der Mittagstisch an zwei Tagen in der Woche läuft als Ergänzung zu Festservice und Catering, dem Hauptgeschäft der Tischlein Deck Dich GmbH & Co KG. „Es war für mich die richtige Entscheidung“, stellt Margit Brehm fest, während sie mit geübten Handgriffen die ersten Vorbereitungen für das Tagesgeschäft trifft.

Im nächsten Jahr feiert die Ini­tiative „Tischlein deck dich“ ihr 20-jähriges Bestehen. 1997 kam im Landfrauenverband Württemberg-Baden die Idee auf, Frauen im ländlichen Raum zu einem eigenen oder zweiten Einkommen zu verhelfen. Margit Brehm klinkte sich sofort ein, war sie doch nach der intensiven Familienphase mit Haushalt und zwei Kindern gerade auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive.  Fortan trafen sich interessierte Frauen in Kupferzell, um unterstützt von Helga Ortlepp und dem Landfrauenservice den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen.

Als 1999 der Partyservice „Tischlein deck dich“ von Frauen aus dem Hohenloher und Haller Raum gegründet wurde, war die Frau vom südlichsten Zipfel des Landkreises dabei. „Sie feiern ein Fest – wir machen den Rest“, lautet bis heute der Slogan. Voraussetzung für den beruflichen Einstieg war die dreijährige Ausbildung zur Hauswirtschafterin oder für Frauen mit langjähriger Haushaltserfahrung ein Vorbereitungskurs und eine externe Prüfung. Margit Brehm ergriff die Chance und setzte gleich noch den zweijährigen Meisterkurs in der Sibilla-Egen-Schule in Schwäbisch Hall obendrauf.

In drei Teams organisiert

Knapp 20 Jahre später ist die Sulzbach-Laufenerin, die aus Abts­gmünd-Reichertshofen stammt, neben Gertrud Horlacher-Teumer zweite Geschäftsführerin der Gesellschaft. Firmensitz ist Schwäbisch Hall.  Die Zusammensetzung hat sich im Lauf von zwei Jahrzehnten naturgemäß verändert. Heute stehen, je nach Auftragslage, rund zwei Dutzend Arbeitskräfte zur Verfügung. Sie gliedern sich in die Teams Ilshofen, Kocher-Jagst Dörzbach und Limpurger Land. „Es läuft sehr gut“, freut sich die Gaildorfer Chefin. Mit ihr arbeiten Gabriele Schimanek, Ramona Sänger-Mayer und weitere geringfügig Beschäftigte.  Bei Bedarf werden Kräfte aus den nördlichen Regionen in den südlichen Landkreis geholt oder umgekehrt.

Die Tischlein-Deck-Dich-Frauen machen alles, von Fingerfood bis zum opulenten Fünf-Gänge-Menü, wobei vorzugsweise saisonale, regionale und frische Produkte verwendet werden. Hochzeiten, Betriebsfeste, Tagungen und andere Events für 50 oder 500 Personen – alles geht. Die Auftragsbücher sind voll. Auch deshalb, weil die Frauen nicht nur kochen, backen, organisieren, servieren und dekorieren, sondern immer auch beratend zur Seite stehen. Das schätzen die Kunden, weiß Margit Brehm.

Dass im Centrum Mensch gastronomisch wieder was läuft, ist der Initiative von Werner Schmidt, dem früheren Wirtschaftsförderer und jetzigen Verwaltungs- und Finanzchef im Landkreis Hall, zu verdanken. Wäre doch schade, wenn das Vorhandene ungenutzt bliebe, meint Margit Brehm, die damit einen weiteren Schritt vollzogen hat. Sie und ihr Team sind jedenfalls bereit, alles dafür zu tun, damit die Sache erfolgreich wird.

Erfolgreicher Neustart

Margit Brehm ist 59 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Nach Abitur und abgebrochenem Theologiestudium widmete sie sich voll und ganz der jungen Familie. Ein eigenes Einkommen im Blick, drückte sie ab 1997 nochmals die Schulbank und schloss 1999 die Ausbildung zur Hauswirtschaftsmeisterin ab. Im selben Jahr war sie Mitbegründerin der regionalen Initiative „Tischlein deck dich“. Heute ist sie, nach Umstrukturierung des Unternehmens, eine der vier Gesellschafterinnen und eine von zwei Geschäftsführerinnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel