Erneuerung Ferienbaustelle auf der B19

Gesperrte Bundesstraße und Umleitungsstrecken
Gesperrte Bundesstraße und Umleitungsstrecken © Foto: Evi Barthelmeß
Beatrice Schnelle 15.07.2017
Wegen Fahrbahn-Sanierung wird die Bundesstraße zwischen den Ortsgrenzen von Hall und Rosengarten von 27. Juli bis 8. September gesperrt sein.

Der Straßenbelag zeigt Risse und Verdrückungen, teilweise sind die darunterliegenden Tragschichten durchgebrochen: Die B19 zwischen dem Rosengartener Gemeindeteil Uttenhofen und Schwäbisch Hall ist reparaturbedürftig. Während der gesamten Sommerferien sollen die Schadstellen nun gründlich saniert und die Fahrbahndecke erneuert werden. Wie das Amt für Straßenbau und Nahverkehr im Landratsamt Schwäbisch Hall mitteilt, ist mit dem Beginn der Vollsperrung des rund vier Kilometer langen Streckenabschnitts ab dem Anfang der Sommerferien am 27. Juli zu rechnen. Spätestens zum Ende der Ferienzeit am 8. September soll der Verkehr wieder wie gewohnt fließen, nur eben auf einer schöneren Straße.

Die Baustelle beginnt hinter dem Kreisverkehr in Uttenhofen und endet am Ortsrand von Hall kurz vor der Abzweigung des Aschenhauswegs in Höhe von Moschee und Gesundheitsamt. Der Durchgangsverkehr wird ab Uttenhofen über Rieden, Hohenholz, Raibach, K 2669 und Dr.-Max-Bühler-Straße bis zur B 14 umgeleitet. In Richtung Stuttgart führt die Umleitungsstrecke ab Rieden über Bibersfeld nach Michelfeld auf die Bundesstraße. Beide Wege gelten auch für die umgekehrten Richtungen. Diese Umwege müssen auch die Linienbusse nehmen, was sich aber während der Ferien nicht spürbar auswirken sollte.

In alle Richtungen gesperrt sein wird die Kreuzung am Luckenbacher See. Dort steht die Sanierung der Abbiegespuren, die vom Schulzentrum her kommen, auf dem Plan.

1,3 Millionen Euro Gesamtkosten

Die Gesamtkosten für die Maßnahme beziffert das Amt auf 1,3 Millionen Euro, die komplett aus Sondermitteln des Bundes finanziert werden können. Mit den Arbeiten ist die Firma Bortolazzi Straßenbau aus Bopfingen beauftragt. Hinweistafeln, auf denen die Autofahrer rechtzeitig über die anstehenden Fahrtverzögerungen informiert werden, seien nicht vorgesehen, da es sich um keinen Neu- oder Ausbau, sondern um eine reine Erhaltungsmaßnahme handle. cito