Schwäbisch Hall Feierstunde bei Frauenakademie

Gudrun Schmid, Claudia Bayer und Susanne Waldvogel (von links) erhalten ihre Zertifikate aus den Händen von Bettina Wilhelm und Andrea Wanner. Foto: pv
Gudrun Schmid, Claudia Bayer und Susanne Waldvogel (von links) erhalten ihre Zertifikate aus den Händen von Bettina Wilhelm und Andrea Wanner. Foto: pv
SWP 31.01.2013
Die Frauenakademie hat den Abschluss ihres Semesters gefeiert. 90 Teilnehmerinnen wurden gezählt. Drei Absolventinnen erhielten Zertifikate.

Gespannt wurde von den 90 Teilnehmerinnen der Frauenakademie auch dieses Mal wieder der Semesterabschluss erwartet, bei dem in Präsentationen alle Seminare, die von September bis Januar stattgefunden hatten, vorgestellt wurden. "Am Erlebten und Erlernten der anderen Frauen teilhaben zu dürfen, ist etwas Besonderes", freute sich Elke Oesterlen-Hettenbach, die schon seit fünf Jahren die Frauenakademie besucht und am Freitag versiert durch das anderthalbstündige Programm führte.

Die Frauen zeigten, wie man unter Anleitung der Architektin Silke Sadi die eigenen vier Wände verändern kann, sie näherten sich Hildegard von Bingen und präsentierten deren Werk als Universalgelehrte des 12. Jahrhunderts, sie zeigten die Frauen in den 50er Jahren der Bundesrepublik in einem neuen Licht oder berichteten von ihren individuellen Lebenswegen und Erfahrungen während der Wechseljahre unter. Fröhlicher Abschluss: eine Darbietung des Seminars "Improvisationstheater und Clownerie".

Schließlich erhielten drei Absolventinnen eine Bescheinigung des Volkshochschulverbandes für ihre erfolgreiche Teilnahme am Weiterbildungsstudium der Frauenakademie erhielten. Erste Bürgermeisterin Bettina Wilhelm überreichte als Vorsitzende der Volkshochschule die Zertifikate an Claudia Bayer, Gudrun Schmid und Susanne Waldvogel. Gerne erinnerte auch sie sich noch an die Fotoausstellung, die die Absolventinnen gemeinsam mit anderen zur Eröffnung des Haus der Bildung im September 2011 auf die Beine gestellt hatten.

Im nächsten Semester soll der Fokus der Frauenakademie auf den Themen Soziologie, Länderkunde, Musik und Medien liegen. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, nach Anmeldung die Frauenakademie bei einem Schnuppertag am 15. oder 17. Mai kennenzulernen.