Michelbach Fast 30 Organisationen gibt es in Michelbach - Hallen werden saniert

SYBILLE MUNZ 07.08.2015
Michelbach bietet seinen Einwohnern ein reges Vereinsleben, das gut genutzt wird. Dafür tut die Gemeinde auch was und investiert in die Sanierung der Schulturn- und der Rudolf-Then-Halle.

"Ohne die Vereine mit ihrem großen ehrenamtlichen Engagement geht es in einer Gemeinde nicht", sagt Werner Dörr. Als Bürgermeister ist er selbst Mitglied in fast allen Vereinen und lobt das vielfältige und breitgefächerte Angebot in Michelbach. Annähernd 30 Organisationen bieten Aktivitäten zur Freitzeitgestaltung an. Vom Arbeiter-Samariter-Bund, dem Chor der Martinskirche und Freiwilliger Feuerwehr bis zum Tennisclub ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Fußball-Bundesliga ist vertreten: Freunde des runden Leders können ihrer Leidenschaft bei den Fanclubs VfB Stuttgart oder des FC Bayern München frönen. Mitte Oktober stellen sich einige Gruppen beim "Michelbacher Herbst" vor. "Im Vorfeld findet der Neubürgerempfang statt und anschließend präsentieren sich die Vereine mit einem bunten Programm in der Rudolf-Then-Halle", erzählt Dörr.

Für die kommenden Jahre stehen einige Investitionen ins Vereinsleben an. Die Schulturnhalle soll grundsaniert werden, Dörr rechnet mit etwa 700.000 Euro für die Halle in der Kirchstraße. Auch in der Rudolf-Then-Halle stehen Verbesserungen an. Heizung, Lüftung und Sanitärbereich sollen erneuert werden.

Die Mitglieder des TSV Michelbach wird es freuen: Über 1000 Mitglieder zählt der Turn- und Sportverein. Knapp die Hälfte sind in der Turnabteilung aktiv. An jedem Wochentag gibt es die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen. Besonders beliebt sind die Übungsstunden am Freitagabend in der Rudolf-Then-Halle. Bis zu vierzig Kinder tummeln sich bei Einrad und Jonglieren. Für die Jüngsten wird in der Schulturnhalle Eltern-Kind-Turnen angeboten. Weitere Angebote sind Kinderturnen und Geräteturnen für Kinder ab acht Jahre. Der Donnerstag steht im Zeichen der japanischen Kampfsportart Judo. Vom Anfänger- bis zum Katatraining werden verschiedene Techniken erlernt. Auch für die Erwachsenen ist viel geboten. Fitness und Ausdauer, Seniorengymnastik, eine Koronarsportgruppe und Aerobic können besucht werden. Wer Kraft und Kondition aufbauen möchte, ist dienstags in der Schulturnhalle gut aufgehoben. In der Hot-Iron-Gruppe wird eine Stunde lang Kraftsport geboten. "Idealerweise haben wir in Michelbach eine Schwimmhalle. Donnerstags trifft man sich dort zur Aquagymnastik", erzählt Susanne Polster, Abteilungsleiterin Turnen beim TSV.

Jeden ersten Montag im Monat ab 15 Uhr findet im Gemeindehaus der "Treff für Männer" statt. Vorträge und Lesungen stehen dabei ebenso auf dem Plan wie gemeinsame Unternehmungen. Im Oktober wirft der "Treff für Männer" beispielsweise einen Blick hinter die Kulissen des Stuttgarter Flughafens.

Ein vergleichbares Pendant ist der "Treff um 9", der einmal im Monat donnerstags von 9 bis 11 Uhr im Gemeindehaus stattfindet. Interessante Themen für Frauen werden im Rahmen eines gemütlichen Frühstücks besprochen. Am 17. September hält Brigitte Bohnet aus Gschlachtenbretzingen zum Beispiel eine Lesung mit Bildern zum Thema "Mythos Hellas - drei Reisen nach Griechenland". Der "Treff um 9" wird von der evangelischen Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Landfrauenverein Michelbach veranstaltet.

Albvereinler bieten mehr als Wandern

Albverein Der Schwäbische Albverein wurde am 13. August 1888 in Plochingen gegründet. Mit rund 110.000 Mitgliedern ist er heute der größte deutsche und europäische Wanderverein. Eine von rund 600 Ortsgruppen ist in Michelbach beheimatet. Die rund 100 Mitglieder erkunden bei ihren zahlreichen Wanderungen nicht nur die nähere Umgebung. Traditionell veranstaltet die Ortsgruppe auch einen jährlichen Ausflug auf die Schwäbische Alb. Am 6. September wird auf dem Grafensteig "Uracher Wasserfall" gewandert. Info Eine Liste mit allen Vereinen aus Michelbach findet sich im Internet unter www.michelbach-bilz.de.

SMU