Farben-Kirmes auf der Kleincomburg

© Foto: Privatfoto
BLO 19.06.2013
Eben noch eine blau schimmernde Fläche, im nächsten Moment scheinen sich neue Farben darunter zu mischen. Und bei längerem Betrachten gewinnt die Fläche auf einmal Konturen und Tiefe, Gestalten werden sichtbar.

Manchmal sekundenschnell können die farbintensiven Gemälde von Mark-Maria Kristbergh ihren Ausdruck verändern. Je nachdem, welches Licht auf sie fällt. Noch bis Samstag, 22. Juni, zeigt er seine Bilder in der Basilika auf der Kleincomburg. Der romanische Bau von St. Ägidius und die modernen Gemälde harmonieren auf besondere Weise. "Farben Kirmes 2013" heißt Kristberghs Projekt - er zeigt in der Basilika nicht nur seine Werke, seit fast sieben Wochen lebt und arbeitet er auch nebenan in einem Wohnwagen. Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zum Abschluss des siebenwöchigen Projekts von Kristbergh gibt es am Samstag, 22. Juni, ab 17 Uhr ein "Kirmesfinale" mit allerlei spontanen Beiträgen als Finissage.