Schwäbisch Hall Fahrradbörse: Schnäppchen für einen Spanier

Robert Becker, Karin Becker und Ildefonso Camargo mit ihren Fahrrädern, die sie auf dem „Adelshof“-Parkplatz gerade gekauft haben – zu Schnäppchenpreisen. Das Exemplar rechts kostete den Spanier nur fünf Euro.
Robert Becker, Karin Becker und Ildefonso Camargo mit ihren Fahrrädern, die sie auf dem „Adelshof“-Parkplatz gerade gekauft haben – zu Schnäppchenpreisen. Das Exemplar rechts kostete den Spanier nur fünf Euro. © Foto: wd
Schwäbisch Hall / WD 06.05.2015
Das Fundamt hat, wie in jedem Jahr, Fahrräder versteigert. Das teuerste Exemplar ging für 60 Euro weg, das günstigste für fünf Euro, teilt Katja Hohenstein vom zuständigen Fachbereich der Stadt mit.

Ildefonso Camargo lebt seit zwei Monaten in Hohenlohe. Jetzt benötigte er ein Fahrrad. Als das Fundamt jetzt 15 Räder auf dem Parkplatz des Hotels "Adelshof" versteigerte - Mountainbikes, Trekkingräder, Kinderfahrräder -, griff Camargo bei einem grau-blauen Exemplar zu, das lange am Rand stand und niemand haben wollte. Für fünf Euro kaufte der Madrilene das Rad schließlich. Außer Camargo waren knapp 50 andere Besucher gekommen, unter ihnen Robert und Karin Becker. Die Gaildorfer erstanden drei Fahrräder für insgesamt 30 Euro.