Ellwangen hofft auf BMW-Zusage

ELS 14.02.2015

Ellwangen - BMW lässt sich Zeit mit seiner Entscheidung über den künftigen Standort seines neuen Logistikzentrums. Mit im Rennen: Ellwangen mit seinem Konversionsgelände. Die vom Automobilbauer geforderten 15 Hektar könnten auf dem früheren Bundeswehrgelände locker bereitgestellt werden.

Zum Standortnachteil könnte Ellwangen allerdings die Lage in Baden-Württemberg gedeihen. Die bayerische Landesregierung bevorzugt einen Standort im Freistaat. Kleinaitingen bei Augsburg, Leipheim bei Günzburg und zuletzt auch das oberfränkische Hof haben ebenfalls Chancen, von BMW erwählt zu werden.

Eines sei klar, machte Ellwangens OB Karl Hilsenbek jüngst beim Wirtschaftstreffen des "Magischen Dreiecks" in Crailsheim deutlich: Je mehr Bewerber um den Standort konkurrieren, umso leichter lasse sich der Preis drücken. Die Kommune, die den Zuschlag erhält, könnte jedenfalls mit bis zu 300 neuen Arbeitsplätzen rechnen.