Landkreis Einsatz für Bildung

SWP 15.01.2014
Der Kreisverband Bildung und Erziehung Hohenlohe-Franken (VBE) hat langjährige Mitglieder geehrt. Tonie Ostertag ist bereits seit 60 Jahren dabei.

Der Kreisverband Hohenlohe-Franken für Bildung und Erziehung (VBE) ist in den Landkreisen Main-Tauber, Hohenlohe und Schwäbisch Hall aktiv. Kürzlich ehrte Kreisvorsitzender Joachim Veith langjährige Mitglieder.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Tonie Ostertag, ehemals Lehrerin in Bad Mergentheim, ausgezeichnet, für 55 Jahre Gerhard Seidenspinner aus Freudenberg. Seit 50 Jahren gehören dem VBE an: Reinhold Kilb (Lauda-Königshofen) und Robert Weniger (Tauberbischofsheim), langjähriger Kreisvorsitzender und Ehrenmitglied des VBE sowie Mitglied des örtlichen und des Bezirkspersonalrats. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Erwin Beitel aus Igersheim und Margarete Ranft aus Tauberbischofsheim, viele Jahre Vertreterin der Grundschulen im Kreisverband und Mitglied des örtlichen Personalrats, geehrt. Seit 20 Jahren Mitglied ist Grietje Spengler (Külsheim), Katechetin und Vertreterin der Angestellten im örtlichen Personalrat.

Neben den Ehrungen, die der Kreisvorsitzende Joachim Veithverwies vornahm, kritisierte er Entscheidungen grün-roter Landespolitik. So bemängelte er die Kürzungen der Eingangsbesoldung junger Lehrer, die erneute Verlängerung der Lebensarbeitszeit sowie die Kürzungen bei Beihilfe und Altersermäßigung. Hier habe der VBE im vergangenen Jahr klar Stellung bezogen und werde sich auch in Zukunft für seine Mitglieder stark machen.

Die Feierstunde wurde umrahmt durch eine Mentalmagier-Show von Christian Fontagnier, Mitglied im Kreisvorstand, sowie Gedichten in hohenloher Mundart, vorgetragen von Personalrätin und Vorstandsmitglied Brigitte Löchner.