Schwäbisch Hall/Bad Gandersheim Freilichtspiele-Jugendensemble auf Reisen

Mitglieder des Jugendensembles der Freilichtspiele Schwäbisch Hall reisen zum Jugendtheaterfestival „Theatervirus“ der Bad Gandersheimer Domfestspiele.
Mitglieder des Jugendensembles der Freilichtspiele Schwäbisch Hall reisen zum Jugendtheaterfestival „Theatervirus“ der Bad Gandersheimer Domfestspiele. © Foto: Florian Götz
Schwäbisch Hall/Bad Gandersheim / swp 12.06.2018
Junge Haller Theatermacher treten beim Festival „Theatervirus“ in Bad Gandersheim auf.

Während die „Großen“ in die letzte Phase der Proben für die Eröffnungspremiere der Haller Freilicht-Spielzeit gingen, erlebte das Nachwuchsensemble der Freilichtspiele Schwäbisch Hall 400 Kilometer weiter im Norden ein großes Theaterabenteuer. Das Jugendensemble der Freilichtspiele war in der vergangenen Woche zum Jugendtheaterfestival „Theatervirus“ der Gandersheimer Domfestspiele, Niedersachsens größtem Freilichttheater, eingeladen. Gemeinsam mit knapp hundert weiteren Jugendlichen aus fünf Bundesländern entwickelten die neun Vertreter der Freilichtspiele Hall innerhalb von drei Tagen eine spannende und energiegeladene Inszenierung zum Thema „Odyssee“, die schließlich auf dem Theaterfest der Domfestspiele von etwa 500 Zuschauern begeistert aufgenommen wurde. „So viele tolle, verrückte Menschen mit der gleichen Leidenschaft auf einem Haufen – und so etwas Geniales ist dabei am Ende herausgekommen!“, zeigte sich die 17-jährige Ilayda Kohl begeistert. Ana Reutter,
FSJlerin der Freilichtspiele und Regieassistentin des Haller Jugendensemble-Projekts „Wir sind Faust“ ergänzt: „Der ‚Theatervirus’ hat ein neues Kapitel für mich aufgeschlagen, da ich mich dort zum ersten Mal auch auf die Bühne getraut habe.“

 Das „Theatervirus“-Festival wurde 2012 unter der Leitung des jetzigen Haller Freilichtspiele-Intendanten Christian Doll eingeführt. Nach zwei Besuchen von Gandersheimer Jugendlichen beim Haller Festival war nun auch zum zweiten Mal eine Abordnung aus Hall in Bad Gandersheim zu erleben. „Es ist großartig, zu sehen, wie das Event auf kluge Weise weiterentwickelt wird“, sagt Freilichtspiele-Dramaturg Florian Götz, der einige Jahre das „Theatervirus“-Festival leitete. „Für alle jungen Teilnehmer war es ein unvergessliches Erlebnis, und die Kraft, die die hundert Jugendlichen bei ihrer Aufführung vor dem Dom entwickelt haben, war mitreißend.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel