Bewegung Eine Gemeinde als starke Gemeinschaft

Auch im vergangenen Jahr sind die Kinder der Grundschule Michelfeld bei den Aktionstagen für den guten Zweck gelaufen.
Auch im vergangenen Jahr sind die Kinder der Grundschule Michelfeld bei den Aktionstagen für den guten Zweck gelaufen. © Foto: Archiv
Michelfeld / Norbert Acker 15.06.2018

Heute beginnen die Aktionstage „So fit sind wir in Michelfeld in Kita, Schule, Kirche und Verein“. Bis Sonntag, 24. Juni, werden täglich verschiedene Aktivitäten angeboten. „In zehn Tagen präsentiert sich die Gemeinde als aktive, attraktive und starke Gemeinschaft“, sagt Bürgermeister Wolfgang Binnig. „Alle, die Lust haben, mitzumachen, sind eingeladen.“ Tausende Michelfelder haben in den vergangenen Jahren an den Aktionstagen teilgenommen. Auch in diesem Jahr rechnet man mit einer regen Beteiligung.

Los geht es also heute um 9 Uhr am Sportplatz an der Roten Steige. Die Kinder der Grundschule laufen unter dem Motto „Bewegen für sich und andere“ für den Verein MUT. Für die gelaufene Strecke der Kinder gibt es etwas Geld. Was am Ende zusammenkommt, bekommt der gemeinnützige Verein als Spende. Am Samstag steht der Gottesdienst um 16.30 Uhr in der Klosterkirche Gnadental unter dem Motto „Das alles kann ich mit meinem Körper“ und am Sonntag begibt sich die evangelische Gesamtkirchengemeinde auf einen Wandergottesdienst. Los geht es ab Baierbacher Hof um 10 Uhr.

Für jeden was dabei

Ab Montag gibt es dann täglich zahlreiche Angebote. Ob Walking-Treff mit dem TTC Gnadental, Zumba für jedermann (ein Angebot des Kindergartens) oder „Sommer-Body-Balance mit dem Steppbrett“ vom TSV Michelfeld: Es ist für jeden was dabei. Wer es etwas ruhiger mag, ist bei den Angeboten des Liederkranzes richtig, denn Singen ist ja auch Bewegung.

Über 40 Angebote stehen insgesamt zur Wahl. Das organisiert sich natürlich nicht von allein. Die Vorbereitungen dazu haben daher schon im April begonnen. „Wir haben die Vereine, Kirchen und Einrichtungen angeschrieben, um zu fragen, was sie dieses Jahr anbieten wollen“, erzählt Annette Huber vom Bürgermeisteramt. Bei ihr sind sozusagen die Fäden zusammengelaufen. Für manche Angebote habe es auch terminliche Wünsche der Anbieter gegeben, andere hat Huber dann für das Gesamtprogramm terminiert.

Zum ersten Mal wird es übrigens am Freitag, 22. Juni, ab 17 Uhr einen After-Work-Treff auf dem Schulhof der Grundschule geben. Party und Spaß stehen dann auf dem Programm. „Das war eine Idee vom Bürgermeister“, erzählt Annette Huber. Natürlich wird auch sie mitmachen bei den Michelfelder Aktionstagen: „Auf jeden Fall mache ich was Sportliches.“

Info Das genaue Programm gibt es auf der Internetseite der Gemeinde Michelfeld unter dem Punkt „Neues aus dem Rathaus“ unter www.michelfeld.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel