Vereinsleben Sportfreunde Bühlerzell feiern 60. Geburtstag

Beim Einmarsch der zukünftigen Aktiven heißt es: Luftballons gut festhalten!
Beim Einmarsch der zukünftigen Aktiven heißt es: Luftballons gut festhalten! © Foto: Sigrid Bauer
Bühlerzell / Sigrid Bauer 25.07.2018
Die Bühlerzeller können feiern – und zeigen das beim 60. Geburtstag der Sportfreunde.

Bunter Rasen“ hat der Verein die Präsentation seiner über 30 Gruppen genannt. Tatsächlich ergeben die rund 280 Sportler jeden Alters, die mit roten und weißen Luftballons auf dem oberen Platz des Vereinsgeländes am Schäufelefeld aufmarschieren, ein farbenfrohes Bild. Josef „Joe“ Kohnle stellt sie allesamt Trainern und Übungsleitern vor: angefangen bei den Kleinsten aus dem Eltern-Kind-Turnen über Triathlon bis zur größten Abteilung, den Fußballspielern.

Ein Höhepunkt ist der Luftballonflug, den Kohnle zum runden Geburtstag statt mit einem Countdown auf null mit einem Count­up von 56 auf 60 startet. Fotos und Handys werden gezückt, als die Mädchenturngruppen mit sichtlicher Freude ihre Tänze vorführen. „Die Gruppe Popcorn zeigt uns einen Tanz, den sie gerade erst beim Landeskinderturnfest in Aalen einstudiert hat“, kündigte Kohnle die Dritt- und Viertklässlerinnen an.

Große 60 auf dem Rasen

Ein weiterer Höhepunkt ist das Luftbild der Zahl 60, die die Sportler auf dem Rasen bilden. Aus der Zuschauerperspektive ist eher beeindruckend, wie geordnet die einzelnen Gruppen ihren Platz innerhalb der auf den Rasen gezeichneten Ziffern einnehmen. „Jetzt kommt ihr dran! Immer schön aufschließen“, rufen die Organisatoren den Sportlern zu. Ob das Ganze geklappt hat – die Fotos, die eine Drohne schießt, werden es zeigen.

Auf dem ganzen Gelände gibt es Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen. Gleich mehrere Angebote hat die Fußballabteilung, die mit Abstand die meisten Mitglieder hat. Die Männer vergleichen ihre Schusskraft an einer Tempomessanlage, die ab und zu auch dreistellige Zahlen anzeigt.

Die Jugendlichen können an fünf Stationen zeigen, was sie fußballerisch drauf haben. Hannes aus der D-Jugend legt sich zwar beim ersten Versuch im Dribbelparcours flach, beim zweiten Mal schafft er den Kurs aber in einer fantastischen Zeit von 17 Sekunden. „Klasse, Hannes!“, ruft ihm Sven Gentner, der diese Station betreut, zu. Dafür trägt er die Höchstpunktzahl in Hannes‘ DFB-Abzeichenheft ein. Auch beim Elfmeterschießen ist der Junge erfolgreich – rechts oder links ins obere Eck gibt hier die maximalen Punkte.

Um Kopfbälle aufs Tor, kurze Flachpässe und Flanken, die ein angezeichnetes Feld treffen sollen, geht es in weiteren Übungen. „Das Flankengeben ist das Schwierigste. Ich glaube, ich würde das nicht schaffen“, meint Jannik Wirtheim aus der A-Jugend, der die Station betreut.

Fußball-Dart in der Halle

Viel los ist in der Halle, in der an einer Stirnwand eine riesige Dartscheibe steht. Sie hat eine Oberfläche, an der ein flauschiger Fußball hängenbleibt. Große und kleine Fußballer, auch Mädchen, versuchen, den Ball möglichst in der Mitte zu platzieren.

Dass Kraft und Ausdauer für sie wichtig sind, zeigen die Kampfsportler mit einem extrem anstrengenden Zirkeltraining, das sie Fünfkampf nennen. Zur Demonstration treten Kinder gegen ihre Eltern an – und alle bekommen nach der schweißtreibenden Anstrengung eine Medaille umgehängt.

Schon am Freitagabend hat das Jubiläumsfest mit einem Fußballspaßturnier in der Halle angefangen. Gemütlich saßen derweil ein paar ältere Sportfreunde-Mitglieder auf der Terrasse vor dem Vereinsheim. „Sonst treffen wir uns immer am Samstag, aber zu so einer Gelegenheit kommen wir auch gern“, meinte Gründungsmitglied Manfred Horlacher.

Mehr als das halbe Dorf ist Mitglied

Die Sportfreunde Bühlerzell haben aktuell 1088 Mitglieder. Bei rund 2073 Einwohnern ist damit mehr als jeder zweite Vereinsmitglied. Das sportliche Angebot ist breit. Neben Fußball gibt es etwa auch Kampfsport und Tennis. Für jedes Alter hat der Verein die passende Turn- und Gymnastikgruppe. Auch vier Tanzgarden trainieren unter dem Dach der Sportfreunde. siba

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel