Gailenkirchen Diskussion um Bauwagen für Jugendliche

SWP 06.08.2015
Viele Gailenkirchener Jugendliche wünschen sich einen Bauwagen für Freizeitaktivitäten. Damit hat sich nun der Ortschaftsrat beschäftigt.

Der Gailenkirchener Ortschaftsrat hat sich intensiv mit dem Thema "Standort für einen Bauwagen" beschäftigt. Astrid Winter vom Fachbereich Jugend, Schule und Soziales der Stadt Schwäbisch Hall berichtete über Erfahrungen der Stadt bei der Nutzung der Bauwagen. Bisher seien im Stadtgebiet zwei Bauwagen aufgestellt - in Gelbingen und Bibersfeld. Dort werde ebenso wie in vielen Jugendräumen die Mithilfe der Eltern benötigt. Bei Problemen helfe selbstverständlich die Stadt. Grundsätzlich begrüße die Stadt den Wunsch der Jugendlichen nach einem eigenen, selbst verwalteten Treffpunkt, sagte Astrid Winter weiter.

Ortsvorsteher Hartmut Pawlitzki verwies auf Probleme bei jenen Bauwagen, die es in Gailenkirchen früher gegeben habe. So hätten sich Anwohner mehrfach über Lärmbelästigung beschwert. Nun müsse erst einmal ein Grundstückseigentümer gefunden werden. Hartmut Pawlitzki schlug vor, dass Vertreter der Jugendlichen bei der Diskussion um die Standortfindung mit einbezogen werden.