Stabwechsel Die Stimme des Aalener Präsidiums

Aalen / swp 13.10.2018

Seit 1. Oktober leitet Polizeihauptkommissar Holger Bienert die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Aalen. Er hat damit die Nachfolge von Bernhard Kohn angetreten, der sich Ende September in den Ruhestand verabschiedete.

Kohn gilt als „Vollblutpolizist mit außergewöhnlichen Fähigkeiten“, so Polizeipräsident Roland Eisele beim Amtswechsel. 1978 begann Kohn seine Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Biberach. 1979 wurde er erstmals zur Verkehrspolizei nach Aalen versetzt. 1991 gelang ihm der Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst und wurde zum Polizeikommissar ernannt. Fünf Jahre war er als Dienstgruppenleiter im Streifendienst in Schwäbisch Gmünd, 20 Jahre gehörte er dem Personalrat an, davon zwölf Jahre als dessen Vorsitzender. 2007 wurde er schließlich Pressesprecher und zum Ersten Polizeihauptkommissar befördert.

Sein Nachfolger Holger Bienert arbeitet seit fünf Jahren bei der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Aalen, die sich unter anderem um die Pressearbeit kümmert. Zuvor war er über viele Jahre hinweg Dienstgruppenleiter bei den Polizeirevieren in Schorndorf und Ellwangen. Der in Aalen wohnende Hauptkommissar ist 43 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder.

Das ist ein Infokasten
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel