Theater Die Räuber kehren im Sommer zurück

Die Laienschauspieler lassen in „Aufstand im Mainhardter Wald“ das 18. Jahrhundert wieder aufleben.
Die Laienschauspieler lassen in „Aufstand im Mainhardter Wald“ das 18. Jahrhundert wieder aufleben. © Foto: Archiv
Mainhardt / pm 24.11.2016
Mainhardter Laienschaupieler starten Kartenvorverkauf bei Weihnachtsmarkteröffnung am Samstag.

Auf dem Mainhardter Weihnachtsmarkt startet am Samstag, 26. November, der Kartenvorverkauf der Laienschauspieler für die Spielzeit 2017. Im Sommer wird das Freilichtstück „Aufstand im Mainhardter Wald“ aufgeführt. Wie bereits in diesem Jahr sind auch im kommenden wieder sechs Aufführungen über die Auflehnung der „Wäldler“ gegen die Pfedelbacher Herrschaft geplant. Das Stück aus der Feder von Wolfgang Truckenmüller beschreibt die Ereignisse, wie es dazu kommen konnte, dass aus ehrbaren Bürgern zunächst Rebellen und dann Räuber wurden. Es handelt sich um eine wahre Begebenheit aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, die unter der Regie von Angelika Tröster sehr authentisch inszeniert und von insgesamt 96 Akteuren dargeboten werden soll.

Zudem wird es Karten für das Kinderstück „Der Froschkönig“ geben, das ebenfalls für den kommenden Sommer einstudiert wird. Die Laienschauspieler freuen sich schon heute darauf, nach dem tollen Erfolg mit „Schneewittchen“, nun den „Froschkönig“ auf dem Gögelhof lebendig werden zu lassen. Es wird drei Aufführungen geben.

Der Stand der Mainhardter Laienschauspieler ist am Samstag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Ab Montag, 28. November, startet dann der Kartenvorverkauf in den Verkaufsstellen beim Haller Tagblatt Ticketservice und Kübler Haushaltswaren in Mainhardt. Ab Samstagabend können die Karten auch unter www.laienschauspiel-mainhardt.de online bestellt werden.

Die Spieltermine im Sommer 2017

„Aufstand im Mainhardter Wald – von Rebellen zu Räubern“: Freitag, 16., Samstag, 17., Freitag , 23., Samstag 24., und Freitag, 30. Juni, sowie Samstag, 1. Juli. Der Beginn  ist jeweils um 20.10 Uhr.

Das Kinderstück „Der Froschkönig“ wird aufgeführt am Freitag, 23. Juni, um 10.30 Uhr, Samstag, 24. Juni., um 14.30 Uhr und am Samstag, 1. Juli, um 14.30 Uhr.