Die neue Aufgabenverteilung in Diakoniewerk und Klinik

TOB 31.01.2013

Vorstand Über Jahrzehnte bestand die Leitung des Diakoniewerks Schwäbisch Hall e.V. aus dem Dreigestirn: theologischer Vorstand, kaufmännischer Vorstand und Oberin. Nachdem Oberin Jenny Robbert ausschied, wurde die Stelle de facto abgeschafft. Vorstandsvorsitzender bleibt Pfarrer Hans-Joachim Lenke (seit 1. September 2011), ihm wird nach dem Weggang des kaufmännischen Vorstands Volker Geißel (Juli bis Dezember 2012) kein neuer Vorstand an die Seite gestellt. Vielmehr übernimmt Personalleiter Gerd Kälin (seit 1. November 2009 am Diak) die Aufgabe in Form eines "besonderen Vertreters". Damit ist juristisch gesehen die Spitze des Diakoniewerks, das als Verein organisiert ist, neu besetzt.

Geschäftsführer Unter dem Dach des Diakoniewerks in Hall befinden sich drei Säulen: Altenhilfe, ambulante Dienste und das Diak-Klinikum. Rainer Münch (seit 2001 am Diak, seit Juni 2009 einer der beiden Geschäftführer der Klinik) ist gegangen. Seine Aufgaben übernimmt Hans-Joachim Lenke, der zugleich Vorstandsvorsitzender des Diakoniewerks bleibt.