Schwäbisch Hall Die Freundschaft hält

Gruppenbild auf der Großen Treppe: Da kein Haller Lehrer den Kontakt mit der Partnerstadt halten wollte, sprangen Lehrer aus Michelbach ein. Privatfoto
Gruppenbild auf der Großen Treppe: Da kein Haller Lehrer den Kontakt mit der Partnerstadt halten wollte, sprangen Lehrer aus Michelbach ein. Privatfoto © Foto:  
SWP 09.12.2015
Michael Kindl, Organisator des Austauschs mit Epinal, hat das Haller Gymnasium bei St. Michael verlassen. Das Programm wird dennoch fortgesetzt.

Zunächst konnte kein Nachfolger an den Haller Schulen für Kindl gefunden werden. Der diesjährige Schüleraustausch mit Epinal drohte sogar ins Wasser zu fallen. Doch das evangelische Schulzentrum in Michelbach übernahm die Organisation und sorgte dafür, dass die über 50-jährige Tradition fortgesetzt werden konnte.

Eine Gruppe aus 31 deutschen und 31 französischen Schülern verbrachte vom 28. Oktober bis 7. November elf Tage miteinander in und um Schwäbisch Hall. Die Jugendlichen waren zwischen 12 und 16 Jahre alt und kamen aus verschiedenen Schulen. Die Teilnehmer fuhren schwätzend und scherzend von einem Programmpunkt zum nächsten: Vom Empfang durch Karin Eißele-Kraft vom Büro für Städtepartnerschaften im Haller Rathaus, zum Schlittschuhlaufen in Heilbronn bis hin zum Besuch des Mercedes-Benz-Museums in Stuttgart.

Mitte Februar werden die Haller Schüler für zehn Tage zum Gegenbesuch nach Epinal fahren.