Schwäbisch Hall Das Diak im Ersten Weltkrieg

Schwäbisch Hall / SWP 18.10.2014

Diak-Archivarin Dr. Heike Krause referiert am Mittwoch, 22. Oktober, 20 Uhr, im Hällisch-Fränkischen Museum über die Rolle des Diaks und seiner Pflegekräfte während des Ersten Weltkriegs. Titel des Vortrags beim Offenen Abend des Historischen Vereins: "Zwischen Front und Heimatfront - Das Diak und seine Diakonissen im Ersten Weltkrieg". Von der Mobilmachung im Deutschen Reich am 1. August 1914 war das Diak betroffen. Dort wurde ein "Vereinslazarett des Roten Kreuzes" eingerichtet. Darin wurden 6270 Verwundete gepflegt, 50 von ihnen starben. 93 Haller Diakonissen wurden an die Front im Osten oder Westen abkommandiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel