Schwäbisch Hall Daniela Ludin ist neue Professorin in Hall

Daniela Ludin lehrt seit diesem Semester Studenten in Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre am Campus Schwäbisch Hall.
Daniela Ludin lehrt seit diesem Semester Studenten in Allgemeiner Betriebswirtschaftslehre am Campus Schwäbisch Hall. © Foto: Ufuk Arslan
Schwäbisch Hall / VERENA BUFLER 09.10.2015
Ihre Profession ist die Wirtschaft, ihre Leidenschaft das Thema Nachhaltigkeit, ihr Element das Wasser. Daniela Ludin, 44 Jahre alt, sprachbegabt und pragmatisch, promovierte über Brauereien.

Daniela Ludin überlässt wenig dem Zufall. Ein Beispiel: Der Schwimm-Mannschaft der TSG Hall gehörte sie schon an, als das Semester noch nicht einmal begonnen hatte. Mehrmals pro Woche zieht sie ihre Bahnen im 50-Meter-Sportbecken des Schenkenseebads. In ihrer Altersklasse zählt die 44-Jährige zu den besten Schwimmerinnen Deutschlands.

In Hall hat sich Daniela Ludin eine kleine Wohnung genommen - ihr Lebensmittelpunkt ist in Esslingen. Durch die Mitgliedschaft im Verein knüpfte sie Kontakte, die ihr die Anfangszeit in Hall erleichterten. Ein Beginn wie aus dem Lehrbuch also. Sie lacht herzlich. "Das hat mein Mann auch gesagt." Ihren Studenten rät sie, sich breit aufzustellen - so wie sie selbst es mit ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften tat. Mit ihrer Dissertation bewies sie zudem ein gutes Gespür für Zukunftsthemen. In ihrer Doktorarbeit ging sie nämlich der Frage nach, wie sich mittelständische Brauereien im globalen Wettbewerb behaupten können. Ihre Studenten nimmt sie gerne mal mit zum Neumarkter Lammsbräu, der führenden Öko- und Biobrauerei weltweit. Anhand dieses Betriebes erläutert sie das Thema Nachhaltigkeit, das ihr sehr am Herzen liegt.

"Ich bin kein verbissener Freak"

Auch außerhalb des Hörsaals spielt Nachhaltigkeit eine Rolle für Daniela Ludin. Lebensmittel sollen bio sein, Putzmittel ebenso und beim Möbelkauf fragt sie nach, woher das Holz kommt. "Ich bin aber kein verbissener Freak", sagt sie. "Es geht ja auch darum, glücklich zu sein."

Das schönste Kompliment für sie als Professorin ist, wenn frühere Studenten sich melden und erzählen, dass sie tolle Jobs bekommen haben. "Dann denk ich, dass ich an diesem Lebensweg ein bisschen beteiligt war."

Ihr eigener Lebensweg: Daniela Ludin stammt aus einer Arbeiterfamilie. Als ihr Bruder geboren wurde, hörte die Mutter auf zu arbeiten. Zwölf Jahre lang. Als sie nach dieser langen Pause wieder beruflich Fuß fassen wollte, tat sie sich unglaublich schwer. "Das hat mich geprägt", sagt Daniela Ludin. Sie selbst hat nach der Geburt ihrer beiden Söhne Paul (11) und Tim (9) jeweils acht Wochen pausiert und ist dann schrittweise wieder in den Beruf eingestiegen.

Ihre Kinder sind heute ihr Abenteuer

Vollzeitjob und eine Familie in Einklang zu bringen, erfordert gute Organisation, einen unterstützenden Partner - ebenfalls Professor - und Eltern, die den Weg von Weil am Rhein nach Esslingen nicht scheuen, um die Enkel zu betreuen.

Früher, als Daniela Ludin noch keine Kinder hatte, bereiste sie zusammen mit ihrem Mann die Welt. Mit dem Rucksack ging's an exotische Orte wie Bora Bora oder Aitutaki auf den Cook-Inseln. Die Verständigung klappte prima, schließlich spricht Daniela Ludin fließend spanisch, französisch und englisch. Und heute? Heute reist sie mit ihrer Familie am liebsten nach Mallorca. Hotel, Buffet, frische Ananas zum Frühstück, 20 Salate am Abend - Komfort pur. Ihre Kinder sind heute ihr Abenteuer.

In Hall hat Daniela Ludin in kurzer Zeit nette Menschen kennengelernt. Gleichwohl genießt sie auch Momente der Ruhe. Sie liest viel, zuletzt eine Biografie über Ottmar Hitzfeld. "Der hat seinen Job immer toll gemacht", sagt sie über den früheren Trainer der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft. Vor einigen Jahren versuchte sie, ihn als Referenten zu gewinnen. Er wollte nicht, so lange er aktiv war. Das ist jetzt vorbei. Vielleicht lockt Daniela Ludin ihn ja bald an den Kocher.

Zur Person vom 9. Oktober 2015

Prof. Dr. Daniela Ludin wurde zum 1. September 2015 auf die Professur Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an den Campus Hall berufen. Zuvor war die Diplom-Ökonomin mehr als sechs Jahre lang Professorin für Recht, Umwelt- und Forstpolitik an der Hochschule Rottenburg. Sie sammelte Berufserfahrung in Wissenschaft, Wirtschaft und interner Politikberatung. Geboren wurde Daniela Ludin 1971 in Rheinfelden/Baden. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn sie Freizeit hat, zieht sie bei den Masters der TSG Hall im Schenkenseebad ihre Bahnen. Daniela Ludin ist - neben Anna Gersbacher-Volz, die ebenfalls neu ist - die erste weibliche Professorin am Campus Hall.

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel