Bühlerzell Crailsheim erhält sein CR zurück: 34 Kreisräte stimmen mit "Ja"

Bühlerzell / DYK 17.12.2013
40 Jahre nach Auflösung des Landkreises Crailsheim durch die Kreisreform von 1973 erhält die Horaffenstadt ihr altes Kennzeichen zurück.
Bei seiner Sitzung in Bühlerzell hat der Kreistag am Dienstagnachmittag die Wiedereinführung des alten Kennzeichens CR für den Altkreis Crailsheim beschlossen. Damit erreichte eine fraktionsübergreifende Initiative Crailsheimer Kreisräte nun im zweiten Anlauf ihr Ziel. Von den 58 Kreisräten stimmten bei 14 Enthaltungen 34 mit "Ja" und zehn mit "Nein". Im ersten Anlauf war die Initiative an einer breiten Mehrheit gegen die Weidereinführung gescheitert.  Der Kreis Crailsheim ging 1972 im neugebildeten Landkreis Schwäbisch Hall auf, seither liefen die CR-Kennzeichen aus und wurden durch SHA ersetzt. Etwa 1200 CR-Kennzeichen, meist solche von landwirttschaftlichen Fahrzeugen, waren noch im Umlauf. In den Wochen zuvor hatten es auch andere Städte in der Region geschafft, meist erst im zweiten Anlauf ihre Altkennzeichen zurückzuerhalten, darunter Bad Mergentheim (MGH) im Main-Tauber-Kreis (zuvor TBB für Tauberbischofsheim), Schwäbisch Gmünd (GD) im Ostalbkreis (zuvor AA für Aalen), Buchen (BCH) im Neckar-Odenwald-Kreis (zuvor MOS für Mosbach) und Backnang (BK) im Rems-Murr-Kreis (zuvor WN für Waiblingen).
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel