Die Anzahl der Menschen, die in den beiden Impfzentren des Landkreises Schwäbisch Hall ihre Dosis zur Immunisierung gegen das Covid-19-Virus bekommen, steigt beständig. Das geht aus einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung hervor. Im Zentralen Impfzentrum in Rot am See wurden bisher mit Stand von Sonntag, 14. Februar, 34.393 Personen geimpft. Durch die mobilen Teams erfolgten im Landkreis Schwäbisch Hall 1974 Erst- sowie 1592 Zweitimpfungen. Das Zentrale Impfzentrum arbeitet derzeit täglich von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr.
Sobald mehr Impfstoff zur Verfügung steht, wird der Betrieb um eine zweite Schicht ergänzt. „Um lange Wartezeiten am Telefon zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen die Reservierungsliste des Landes Baden-Württemberg. Die Telefonhotline erreichen Sie unter der Nummer 116 117“, so Landrat Gerhard Bauer.
Im Kreisimpfzentrum in Wolpertshausen erfolgen die Impfungen derzeit nur freitags bis sonntags von 14 Uhr bis 17.30 Uhr. Mit Stand 14. Februar sind dort 618 Personen vor Ort sowie 773 Personen durch das mobile Impfteam immunisiert worden.

Schwäbisch Hall

Dies sind die aktuellen Corona-Zahlen

Das Landratsamt Hall hat die aktuellen Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus am Dienstag um 16.30 Uhr gemeldet. Demnach hat sich die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner mit 119,9 auf hohem Stand stabilisiert (117,4 am Montag). Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen liegt bei 236 (231 am Montag). Unverändert ist mit 151 Toten der Stand derer, die an oder mit Covid-19 gestorben sind. Aktuell sind im Kreis 256 Menschen (260) infiziert.