Landkreis Schwäbisch Hall Die Orte des Kreises zeigen sich auf der CMT in Stuttgart

Stuttgart / Gustav Döttling 18.01.2019
Die Schwäbisch Haller Freilichtspiele, das Freilandmuseum Wackershofen, Radfahren, Wandern und die Feste der Region stehen bei den Besuchern hoch im Kurs.

Längst hat sich im Ländle herumgesprochen, was die Städte Schwäbisch Hall, Crailsheim und ganz Hohenlohe zu bieten haben. „Die Besucher kommen ganz gezielt und fragen zuerst nach den Freilichtspielen“, berichtet Sophie Brodbeck am Stand des Eigenbetriebs Touristik und Marketing Schwäbisch Hall. Die Stadt wirbt mit dem neuen Spielplan von März bis August. Ein Aufkleber auf dem Flyer verspricht unter dem Aktionscode „Messe 2019“ bis zum 29. Januar einen Messerabatt von zehn Prozent. Auf dem Programm stehen unter anderem die Klassiker „Jedermann“ von Hugo Hofmannsthal und „Was ihr wollt“ von Shakespeare. „Ein Highlight wird sicherlich Aida, mit Musik von Elton John und Gesangstexten von Tim Rice“, meint Brodbeck. Für Familien gibt es den „Zauberer von Oz“.

Neben den Freilichtspielen gehören die Kunsthalle Würth und das Hohenloher Freilandmuseum in Wackershofen zu viel gefragten touristischen Attraktionen. Mit ihren Uniformen der Crailsheimer Bürgerwache sind „Feldwebel“ Rolf Walter und „Unteroffizier“ Rainer Gless in Halle 6 am Gemeinschaftsstand der Hohenloher Touristik-Organisationen echte Eye-Catcher. „Unser Auftreten erregt schon Aufmerksamkeit, wir werden häufig angesprochen“, berichtet Gless. Und schon sind sie im Gespräch, wenn sie erzählen, dass der Bürgerwache-Verein mit Fanfarenzug, Spielmannszug, Musikzug und Kompanie der älteste historische Verein von Crailsheim ist.

Für einen Kurztrip nach Hall

Auch die Geschichte der Crailsheimer Horaffen kommt bei den CMT-Besuchern an. Neben Kulturangeboten, wie dem Crailsheimer Reformationsweg, informiert die Standbesatzung durch eine Ansichtskarte mit abziehbaren Mini-Terminaufklebern über Feste, wie das Fränkische Volksfest oder das Suppenfest in Crailsheim und Umgebung. Die „Give-­Aways“, von der Blumensamenmischung bis zum „Crailsheimer Herzklopfen“ nehmen die Standbesucher gerne mit.

Nur wenige Meter daneben informiert Eva Carle vom Verein Hohenlohe + Schwäbisch Hall-­Tourismus Besucherin Annerose Steckroth aus Echterdingen über den Kocher-Jagst-Radweg, die „Tour de Hohenlohe“ und das FreilandmuseumWackershofen. „Ich finde Hohenlohe ganz toll, es ist nahe meiner Heimat und hat viel tolle Schatzkästchen, die es zu entdecken gilt“, sagt sie.

Achim Gradenberger aus Urbach im Remstal möchte den Wünschen seiner Frau gerecht werden: „Sie möchte mal über das Wochenende nach Schwäbisch Hall fahren, deshalb suche ich ein Programm für einen Kurztrip, eventuell mit der Möglichkeit, die Bundesgartenschau in Heilbronn zu besuchen“, schmiedet er Pläne. „Unsere Angebotspalette ist breit gefächert, bei uns findet sicher jeder, der die Region kennenlernen möchte, das Richtige“, entgegnet Eva Carle.

Ein weiteres Highlight im Tourismusjahr 2019 ist das 40-jährige Bestehen des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald, von welchem auch der Haller Landkreis profitieren wird. Gefeiert wird unter dem Motto „Blühender Naturpark“. 21 Gemeinden machen mit, den Artenreichtum im Naturpark zu fördern. Der Naturpark startet sein Jubiläumsjahr feierlich bei der Eröffnungsgala für die Winter-Kultur-Tage in Kaisersbach am 25. Januar. Im Juli wird die Gemeinde Mainhardt zum zweiten Mal Gastgeber eines Naturparkmarktes sein. Das Motto „Der Naturpark schmeckt“ können Besucher im Haller Landkreis bei sechs Gastronomen, die den Naturparkteller mit regionalen Spezialitäten im Programm haben, und beim Brunch auf dem Bauernhof am 4. August testen. Seit zehn Jahren bereichern die Naturparkführer im Schwäbisch-­Fränkischen Wald das Freizeitangebot im Landkreis. Auch 2019 gibt es Mitmach-Aktionen mit vielen naturpädagogischen Projekten.

Das könnte dich auch interessieren:

Stadt Hall zeigt sich bisher zufrieden

Die „CMT – Die Urlaubs-Messe“ in Stuttgart ist eine der größten Publikumsmessen für Tourismus und Freizeit und bietet Reiselustigen eine große Auswahl an Informationen und Tipps. Mehr als 2000 Aussteller aus fast 100 Ländern präsentieren die schönsten Plätze der Welt und geben Informationen, Tipps sowie Adressen zur Urlaubs-Vorbereitung. Rund 850 Caravans, Reisemobile und Freizeitfahrzeuge, zahlreiches Caravaning-Zubehör stehen bereit.

Noch bis zum 20. Januar ist die Touristik und Marketing Schwäbisch Hall am Gemeinschaftsstand der „Genießerregion Hohenlohe“ vor Ort.  Die Freilichtspiele, die Sieder und die Touristik und Marketing stellen abwechselnd in der Halle 6 am Stand F 70 der Stadt Hall aus.

Trotz des durchwachsenen Wetters ist der Andrang am Stand laut Pressemitteilung groß. Die Besucher interessieren sich besonders für das Neue Globe-Theater und das Programm der Freilichtspiele. Neugie-
rig sind sie auch auf
die neue Ausstellung „Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois – Das Musée d‘Art moderne de la Ville de Paris zu Gast in der Kunsthalle Würth“. Die Messe hat bis zum 20. Januar täglich von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel