CD-Kritik

DIRK WANNER 20.03.2014
K-Pop mal anders: 2NE1 bieten einen bunten Mix aus verschiedenen Genres und schaffen so ihren eigenen, ganz speziellen Sound.

Südkorea 2014 / YG Entertainment / 10 Lieder / Hörtipps: "Come Back Home", "If I Were You", "MTBD", "Happy", "Crush"

Spätestens seit Gangnam Style ist K-Pop, also koreanischsprachige Popmusik, auf der ganzen Welt bekannt. In Ost-Asien zählt das Genre aber schon lange zu den populärsten. Zu den international erfolgreichsten Vertretern zählt zweifellos die vierköpfige Band 2NE1, die seit 2009 aktiv ist und das Genre des K-Pop neu erfindet. Nun bringen 2NE1 ihr zweites Studioalbum auf den Markt und werden den hohen Erwartungen mehr als nur gerecht.

Was den Sound von 2NE1, bestehend aus CL, Bom, Dara und Minzy, auszeichnet, ist der Mix verschiedener Genres wie Hip-Hop, Rock, Pop und Dance. Mit der neuen Platte Crush gelingt es ihnen, ihren speziellen Sound mit zusätzlichen Elementen wie Reggae, RnB und Dub-Step zu erweitern. Solange man nicht vor der koreanischen Sprache zurückschreckt, sollte jeder an dem ein oder anderen Song auf dem Album Gefallen finden. Lieder wie Come Back Home bieten allein schon einen so bunten Genre-Mix, dass es keine Chance auf Langeweile gibt. Mit den Songs Crush und Gotta Be You werden die Ladies ihrem starken Dance-Image gerecht, während Lieder wie If I Were You ihre Stimmen hervorheben und für mehr emotionale Tiefe sorgen. Weitere Höhepunkte sind das Dub-Step-Solo MTBD von Rapperin CL sowie der Song Happy, der musikalisch die fröhlichste Stimmung trägt, während der Text einen sentimentalen Unterton beifügt. Jeder Song der Platte beweist starkes Hit-Potential.

Hip-Hop, Rock, Dance, Reggae, RnB, Dub-Step: Alles zusammen ergibt fantastische Unterhaltung.

Psy, Rihanna, Nicki Minaj