Haalplatz-Umgestaltung Büro Franz Reschke gewinnt Wettbewerb

Die Stadt Schwäbisch Hall entwickelt sich weiter: Wie Haalplatz und Unterwöhrd künftig aussehen sollen, steht nun fest.
Die Stadt Schwäbisch Hall entwickelt sich weiter: Wie Haalplatz und Unterwöhrd künftig aussehen sollen, steht nun fest. © Foto: Tobias Würth
Schwäbisch Hall / swp 07.12.2018
Die Jury hat geurteilt: Das Büro Franz Reschke aus Berlin gewinnt den Wettbewerb zur Haalplatzumgestaltung.

Die Entscheidung des Preisgerichts steht fest: Die Haalplatz-Sanierung und Umgestaltung, die für 2019 eingeplant ist, wird dem Entwurf des Büros Franz Reschke aus Berlin entsprechen. Das Planungsbüro setzte sich mit seinem Plan für den künftigen Haalplatz gegen mehrere Wettbewerber durch. Auf dem zweiten Platz landeten Stötzer Landschaftsarchitekten aus Freiburg. Das Büro sinai aus Berlin schnappte sich Rang drei.

Auch bei der Weiterentwicklung von Unterwöhrd hat sich die Jury für einen Sieger entschieden: Auch hier belegte der Entwurf des Büros Franz Reschke den ersten Platz, vor der Glück Landschaftsarchitektur GmbH aus Stuttgart sowie Stötzer Landschaftsarchitekten aus Freiburg.

Die jeweils besten drei Entwürfe zu Haalplatz und Unterwöhrd finden Sie hier zum Herunterladen.

Info

Mehr zum Thema lesen Sie morgen im Haller Tagblatt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel