Emsige Betriebsamkeit herrscht 1798 im Garten des Fuhrmanns Michel Luz vor dem Gelbinger Tor. Er, sein Nachbar Schloßstein und dessen Sohn heben dort ein tiefes Loch aus. Sie sind schon vier Meter tief vorgestoßen, denn unter einem alten Nussbaum soll ein Schatz liegen. Ein Engel sprach von 4,2 Mi...