Seine Tauben haben keine Namen, sondern Nummern – eingraviert auf einem farbigen Metallring am rechten Bein. Nur ein paar Millimeter groß, weil auf den „Personalausweis“ auch noch die Länderkennung, die Vereinsnummer und das Geburtsjahr passen müssen. Das alles kann Roland Wengert auswendig...